Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio GC-Geldgeber Spross gibt Aktien ab (SRF4 News, 30.01.19, 17:15). abspielen. Laufzeit 00:23 Minuten.
Inhalt

News aus der Super League GC von Geldsorgen geplagt

  • Grasshoppers verlieren Geldgeber

Kurz vor dem Start zur Rückrunde geraten die Zürcher in finanzielle Not. GC brauche gemäss NZZ eine Kapitalerhöhung von 6 bis 8 Millionen Franken, sonst drohe die Deponierung der Bilanz. Heinz Spross steigt definitiv als Aktionär aus, wie der Klub informiert hat. Er verkaufe seinen Anteil an die beiden verbleibenden Hauptaktionäre, Präsident Stephan Anliker und Auto-Händler Peter Stüber. Die beiden teilen sich die Aktien fortan je zur Hälfte.

  • St. Gallen verpflichtet Stürmer Guillemenot

Der FC St. Gallen ist kurz vor dem Rückrundenstart noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Von Rapid Wien stösst Jérémy Guillemenot zu den «Espen». Der 21-jährige Stürmer hatte 2015 sein Debüt für Servette in der Challenge League gegeben. Bei St. Gallen unterschrieb der Nachwuchs-Nationalspieler einen Vertrag bis 2021.

  • Basels Cömert verpasst Rückrundenstart

Der FC Basel muss zum Auftakt der 2. Saisonhälfte ohne Eray Cömert auskommen. Der 20-jährige Verteidiger zog sich im Testspiel gegen Union Berlin eine Verletzung der Gelenkkapsel an der rechten Schulter zu. Eine Operation ist nicht nötig. Wie lange Cömert ausfällt, ist jedoch nicht bekannt.

Sendebezug: Radio SRF4 News, 30.01.19, 17:15 Uhr

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.