Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Raphael Holzhauser streckt rechte Hand in die Höhe
Legende: Verlässt GC Raphael Holzhauser. Freshfocus
Inhalt

News aus der Super League Holzhauser und GC gehen definitiv getrennte Wege

  • Raphael Holzhauser und GC lösen Vertrag per sofort auf

Dass der Mittelfeldspieler und GC getrennte Wege gehen, wurde im gegenseitigen Einvernehmen entschieden. Der neue GC-Trainer Tomislav Stipic hatte den Österreicher in der vorangegangenen Woche mit 4 weiteren Spielern aus dem Kader aussortiert. Holzhauser kam im Sommer 2018 von Austria Wien zum Zürcher Klub und wäre bis Juni 2020 unter Vertrag gewesen.

  • FCSG rekurriert gegen Zeidler-Sperre

Der FC St. Gallen hat Rekurs gegen die Spielsperre gegen Trainer Peter Zeidler eingelegt. Der 56-jährige Deutsche war am Sonntag im Spiel gegen YB wegen wiederholten Reklamierens auf die Tribüne geschickt worden. Die Sperre hätte frühestens für die Partie vom Wochenende gegen Xamax gegolten. Die Frist zur Einreichung des Rekurses lief bis Mittwoch, wenn St. Gallen gegen GC spielt.

  • Gericht entscheidet zu Gunsten von Ben Khalifa

Nachdem der FC St. Gallen Nassim Ben Khalifa nicht mehr mit der 1. Mannschaft trainieren liess, verklagte dieser den Klub wegen Mobbings und Persönlichkeitsverletzung. Das Kreisgericht St. Gallen heisst nun die Klage des 27-Jährigen gut, wie das St. Galler Tagblatt am Dienstag schreibt. Das Gericht verpflichte vor allem Trainer Peter Zeidler dazu, den Stürmer wieder am Abschlusstraining teilnehmen zu lassen. Der Vorwurf des Mobbings wurde abgewiesen. Der Entscheid, Ben Khalifa die Teilnahme am Abschlusstraining zu ermöglichen, gilt für 60 Tage. In diesem Zeitraum kann der Stürmer nun eine ordentliche Klage einreichen. Laut Sportchef Alain Sutter wird der Klub das Urteil akzeptieren und umsetzen.

Sendebezug: sportlive, 31.03.2019, ab 16:00 Uhr

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von R. Glättli  (R. Maier-G.)
    Demnächst verklagt Ben Khalifa seinen Gegenspieler, er hätte ihn an der Ausübung seines Jobs (Tore schiessen) gehindert! Diese Fussball-Kinder kann ich nicht mehr ernst nehmen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Adrian Flükiger  (Ädu)
    Na also, geht doch: Die Verantwortlichen des FCSG sind lausige Arbeitgeber. Wundert mich nicht. Hüppi und Co. sollten noch zu einer gesalzenen Busse verdonnert werden. Aber auch der Spieler ist ein Gränni. Seine Leistungen stimmen kaum einmal über eine längere Zeit. Sollte sich einen anderen Job suchen, da er den Schritt vom Talent zum Stammspieler eben nicht schafft. Damit ist er einer unter ganz vielen. So ist das. Auf ihn wartet man als Fussballer nicht mehr. Hart aber wahr...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Luis Seitz  (Luigi02)
    Rauswerfen. Im Vertrag gibt es bestimmt irgendeine Ausstiegsklausel für den FCSG.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen