Zum Inhalt springen
Inhalt

News aus der Super League Kryeziu verlässt Luzern

Mittelfeldspieler Hekuran Kryeziu zieht ablösefrei weiter. Dies teilte der FC Luzern mit.

Kryeziu am Ball.
Legende: Abschied Der Mittelfeldspieler verlässt den FCL ablösefrei. Freshfocus

Der 25-jährige Hekuran Kryeziu durchlief beim FC Luzern alle Nachwuchsstufen und debütierte in der Saison 2010/11 in der Super League. Seit einer Ausleihe zum FC Vaduz war er Stammspieler bei den «Leuchtenstädtern». Nun gab der FCL bekannt, dass Kryeziu den auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird. Wohin der kosovarische Nationalmannschaftsspieler ablösefrei wechseln wird, ist noch unklar.

Legende: Video Kryezius rote Karte gegen Basel abspielen. Laufzeit 00:54 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 25.11.2017.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von pius winiger (süsse maus)
    Kryeziu war einer der besten Spieler im FCL Kader. Als defensiver Mittelfeldspieler eroberte er viele Bälle & zeigte jederzeit Präsenz. Warum der FCL den Spieler nicht weiterbehalten wollte, ist deshalb ein Rätsel. Der Vertrag wäre automatisch verlängert worden, falls er eine bestimmte Anzahl von Spielen bestritten hätte. Er wurde jedoch gegen Ende der Saison absichtlich nicht mehr eingesetzt...somit kann er ablösefrei den Klub wechseln. Gut, dass der FCL kein Geld braucht & der FCZ dankt...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Fabian Lichtsteiner (1901)
      Genau den Punkt, den sie am Ende ansprechen spielt eine so grosse Rolle beim FCL. Ich bin mir ganz sicher sie hätten Kryeziu ganz gerne behalten, er war nicht einverstanden mit dem neuen Kontrakt, es war ihm anscheinend zu wenig, Luzern hat sogar noch einmal ein neues, verbessertes Angebot aufgesetzt doch auch dies war ihm zu wenig gut. Und zu den Spielen in denen er nicht eingesetzt wurde: er wollte dies nicht mehr nicht der Klub, der hätte ihn liebend gerne eingesetzt!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von N. Huber (N. Huber)
    Gemäss dem Tagesanzeiger verhandelt der FCZ mit Kryeziu
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fabian Bühlmann (1901)
    Sehr, sehr schade konnte man sich nicht einigen. Vor allem wenn Kryeziu zum FC Zürich geht sehe ich persönlich keinen grossen Schritt in der kommenden Karriere und auch die Fans des FCL werden dies wohl nicht so gut aufnehmen er als Küssnachter zum FCZ! Dennoch alles gute und Danke Heki!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Roli Widmer (Roellu)
      ich denke der fcl wird sich mit seiner europe league bilanz sehr bald wieder auf die heimische lga konzentrieren können. da ist er beim cupsieger in der el gruppenphase sicherlich einen schritt weiter, oder nicht?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Fabian Bühlmann (1901)
      Lieber Herr Widmer, gewiss hat der FCL keine sehr gute, ja eher eine sackschwache el-Bilanz, doch wenn haben die Luzerner zuletzt so stark gespielt? Lange her würde ich sagen. Wir werden sehen, ich glaube daran und denke der FCL spielt diese Saison in der Gruppenphase und dies garantiert nicht schlechter als der FCZ!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Peter Sinnlos (ThinkTwice)
      Beim FCZ gibt es halt auch Titel...wer kann es ihm verargen
      Ablehnen den Kommentar ablehnen