Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus der Super League Neuer Titelsponsor für die Super League

Der Ball in der Super League
Legende: Rollt bald mit neuem Sponsor Der Ball in der Super League. Freshfocus

Credit Suisse übernimmt Titelsponsoring der Super League

Raiffeisen gibt das Titelsponsoring der Super League nach 8 Jahren per Juni 2021 ab. Credit Suisse übernimmt und wird ab der Saison 2021/22 während mindestens 4 Spielzeiten Namensgeberin der obersten Spielklasse. Die Credit Suisse weitet damit ihr Engagement im Schweizer Fussball nochmals stark aus. Bereits seit über 25 Jahren unterstützt die Bank den Schweizerischen Fussballverband und ist Hauptpartnerin aller Nationalteams der Männer und Frauen sowie aller Nachwuchsmannschaften.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Lorenzo Ciliberto  (Lavrentius)
    Ich fände es wunderbar wenn die Medien diese "Namen" einfach ignorieren würden. Lass doch die Sponsoren einfach links liegen. Niemand will eine "Swissporarena" oder eine Credit Suisse-League. Dank Euch können die das machen. Werdet ihr auch bezahlt dafür?
    1. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      Ein Schelm wer böses denkt.. Hihihi!!
    2. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Sind Sie, Herr Ciliberto, dieser "Niemand", der keine Stadion- oder Ligasponsoren will? Mir jedenfalls ist es sehr recht, wenn zahlungskräftige Unternehmen den Profifussbalbetrieb in der Schweiz unterstützen und dafür als Gegenleistung gewisse Namensrechte haben. Gerade in der Coronazeit, in der die Zuschauereinnahmen wegfallen, zeigt sich, wie wichtig solche Geldgeber sind.
    3. Antwort von Markus Boos  (Markus Boos)
      @ Lorenzo Giliberto

      Wenn Sie bereit sind, höhere TV Gebühren und Eintrittspreise zu zahlen, dann bitte.
      Ohne Sponsoren würde die Qualität beim CH Fernsehen noch weiter weggespart. Also dürfen diese doch bitte auch erwähnt werden. Tut wohl keinem weh.
  • Kommentar von Yanik Thurnheer  (Yaniking)
    Hoffentlich kann die RSL oder neu CSL oder CSSL wieder an Qualität gewinnen. Mit welchem Sponsor ist mir eigentlich egal. Auch die Fraunteams sollen durch diesen Deal profiteren und so weiter gefördert werden.
  • Kommentar von Lars Moser  (Lars 7)
    Wird interessant zu sehen sein welche Unterschiede es geben wird. d:p