Zum Inhalt springen

Header

Video
Die rote Karte gegen Serey Dié
Aus Sport-Clip vom 23.02.2019.
abspielen
Inhalt

News aus der Super League Serey Dié muss 3 Spiele zusehen

  • Sperren für Xamax' Serey Dié sowie Luganos Maric und Covilo

Xamax muss für 3 Spiele auf die Dienste von Geoffroy Serey Dié verzichten. Der Ivorer sah gegen seinen Ex-Klub Basel nach einer Tätlichkeit die Rote Karte. 3 Spielsperren erhielt auch Luganos Mijat Maric. Der Verteidiger hatte in der Nachspielzeit gegen YB wegen grober Unsportlichkeit Rot gesehen. Dasselbe Strafmass setzte es für Maric' Teamkollegen Miroslav Covilo ab. Dies, weil der Bosnier nach dem Spiel den Schiedsrichter beleidigt hatte. Da Covilo dafür nicht den Roten Karton gezeigt bekam, tritt die Suspension nicht automatisch in Kraft. Lugano kann dagegen Einspruch einlegen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andreas Gunzinger  (Gunzi)
    Ich möchte mal von den Medien wissen was Widmer Serey provokativ gesagt hat!
  • Kommentar von Hans Meier  (Hansi)
    Klare Tätlichkeit. Aber wie der Basler den sterbenden Schwan macht ist beschämend. Sowas sollte m.E. auch mindestes eine Spielsperre nach sich ziehen.
    1. Antwort von Samuel Schuler  (CHURTZLAETZ)
      Finde ich eine gute Idee, jedoch muss man leider sagen, dass das bei den meisten Fussballern Standard ist, sich bei einer Berührung mit dem Gegenspieler auf den Boden zu schmeissen, soll heissen, dass man fast nach jedem Spiel die halbe Mannschaft sperren würde. Ich denke aber, das ihr Vorschlag durchwegs Früchte tragen würde. Nur kämen dann wieder Diskusionen auf, ob das nun eine Showeinlage ist oder echt. Sie sehen, das ist eine sehr komplizierte Situation.
  • Kommentar von Christoph Brunner  (Superheld)
    Vielleicht wollte Serey Dié ja rot sehen. Wer weis...