Zum Inhalt springen

Header

Audio
Cavaré wechselt ins Wallis (Radio SRF 3, Bulletin von 17:30 Uhr, 17.02.20)
abspielen. Laufzeit 00:22 Minuten.
Inhalt

News aus der Super League Sion und Lugano rüsten nochmals auf

Sion holt Cavaré aus England

Der FC Sion hat noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Der Tabellenachte der Super League engagierte den Aussenverteidiger Dimitri Cavaré. Der 25-Jährige aus Guadeloupe erhielt bei den Wallisern einen bis Sommer 2022 gültigen Vertrag. Der in Frankreich ausgebildete Cavaré spielte zuletzt während zweieinhalb Saison für den englischen Zweitligisten Barnsley.

Lugano verpflichtet Janga

Auch der FC Lugano hat am letzten Tag des Winter-Transferfensters nochmals zugeschlagen. Die Tessiner haben die Verpflichtung von Rangelo Janga bekannt gegeben. Der 27-jährige Stürmer stösst leihweise bis zum Ende der Saison vom kasachischen Serienmeister Astana nach Lugano. Janga besitzt sowohl die niederländische Staatsbürgerschaft wie auch diejenige von Curaçao, für dessen Nationalmannschaft er in 18 Einsätzen 11 Tore erzielte.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von R. J. Kreuzer  (Claudandus)
    Geld!
    So wie JEDEN Profifußballer, zu JEDEM anderen Club auf der grossen weiten Welt, auch.
    1. Antwort von Timo Haslebacher  (MojinMienai)
      1. Das ist ja auch deren Beruf... Sie gehen dorthin, wo die finanziell die besten Aussichten haben und das ist auch in keinster Weise überraschend oder verwerflich, denn wie gesagt, sie verdienen so ihren Lebensunterhalt...
      2. Es ist falsch dies so krass zu verallgemeinern. Es gibt genügend Beispiele von Spielern, welche trotz grossen Angeboten auf Transfers verzichteten, weil sie lieber beim aktuellen Verein bleiben wollten...
  • Kommentar von Serge Mühlematter  (Lautrec)
    Das Kader der ersten Mannschaft von Sion hatte schon vorher kaum mehr Platz im Matchheftli. Was die Spieler antreibt, fragst du, @Jean-Denis? Keine schwierige Frage... Natürlich die schöne Aussicht vom Tourbillon aus auf die Walliser Berge!
    1. Antwort von Timo Haslebacher  (MojinMienai)
      Man muss an dieser Stelle aber sagen, diese Aussicht ist wirklich nicht so schlecht...
  • Kommentar von Jean-Denis Lutz  (Answerthink)
    Schon noch erstaunlich, was einem nach Sion treibt...
    1. Antwort von Yvonne Abt  (YvonnedieDreizehnte)
      Hat nicht einmal der FC AArau den Vogel abgeschossen, als die Verantwortlichen anhand youtbe Videos entschieden haben, einen Spieler zu verpflichten und erst danach gemerkt haben, dass es nicht der richtige war aus den angeschauten youtube Videos?