Zum Inhalt springen

Header

Audio
Kamberi soll Itten ersetzen
abspielen. Laufzeit 00:23 Minuten.
Inhalt

News aus der Super League St. Gallen holt Kamberi – Nuzzolo bleibt bei Xamax

FCSG holt Kamberi als Itten-Ersatz

Der FC St. Gallen hat Ersatz für den zu den Glasgow Rangers abgewanderten Cedric Itten gefunden. Vom schottischen Premier-Ligisten Hibernian FC stösst Florian Kamberi zu den Ostschweizern. Der 25-jährige Stürmer unterschrieb einen Vertrag bis 2023. Kamberi hat seine Karriere beim FC Rapperswil-Jona begonnen, ehe er zu den Grasshoppers wechselte. Via Karlsruhe landete der Schweizer mit kosovarischen Wurzeln bei den «Hibs». Zuletzt spielte Kamberi leihweise eine halbe Saison für die Glasgow Rangers.

Nuzzolo verlängert bei Xamax

Xamax kann nach dem Abstieg in die Challenge League weiter auf Raphaël Nuzzolo zählen. Der 37-jährige Stürmer unterschrieb in Neuenburg einen Zweijahresvertrag. Zumindest ein Jahr davon wird Nuzzolo als Spieler absolvieren. Der gebürtige Bieler hat für Xamax bislang über 350 Pflichtspiele bestritten und dabei rund 100 Mal eingenetzt. Zuletzt hatte er die Verlängerung seines Engagements bei den Westschweizern offengelassen.

Nikci beendet seine Profikarriere

Adrian Nikci hat mit 31 Jahren seinen Rücktritt als Profifussballer bekanntgegeben. Der Ustermer stand zuletzt beim FC Schaffhausen unter Vertrag, bei dem er wegen diverser Verletzungen aber nur noch selten zum Einsatz kam. Nikci wurde in seiner Karriere in der Super League mit dem FCZ Schweizer Meister (2009), absolvierte 4 Bundesligaspiele für Hannover 96 sowie 17 Partien in der 2. Bundesliga für Nürnberg und Union Berlin.

Radio SRF 1, Nachmittagsbulletin, 6.8.2020, 17:12 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Simon Wenger  (regnews)
    Ich hoffe, dass Kamberi bereit ist, im Powerfussball des FCSG mitzuarbeiten. Die schottischen Fans scheinen anhand der Twitter-Kommentare froh zu sein, dass er weg geht. Also Kamberi, Gring ache u seckle!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Josef Graf  (Josef Graf)
    Mit Guillemenot, mit Kamberi als neuem Stürmer und dem bald wieder einsetzbaren Babic hat St.Gallen auch in der nächsten Saison drei treffsichere Torschützen. Laut der Gerüchteküche soll man zudem die Fühler ausstrecken nach dem 19-jährigen Julian von Moos, der dem FCB gehört und nach der Corona-Pause als Leihspieler bei Wil durchgestartet ist. Ausserdem kann St.Gallen die jetzige Ferienpause voll ausschöpfen, im Gegensatz zu YB und Basel. Da muss man keinen "Absturz" befürchten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Olivier Zimmermann  (Zimmi#1)
      Weil Sie es bei anderen immer sehr genau nehmen: „Treffsichere Torschützen“ ist meines Erachtens ein Pleonasmus.
      Es würde mich zudem überraschen, wenn Kamberi Itten, insbesondere was die Anzahl Tore betrifft, ersetzen könnte (siehe Statistiken Kamberi).
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Phaisto Siva  (Volcanos1886)
    Super Neuverpflichtung für St. Gallen. Ausserdem auch super für Itten und Kamberi, die können jetzt nämlich ihre Wohnungen tauschen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen