Zum Inhalt springen
Inhalt

News aus der Super League Van Eck neuer Assistenztrainer beim FCZ

René Van Eck assistiert künftig Ludovic Magnin. Und: Pajtim Kasami darf nach der Suspendierung bei Sion wieder mittun.

Der FC Zürich hat einen Tag nach der Freistellung von Cheftrainer Uli Forte weitere Mutationen im Trainerstab bekanntgegeben. So wird René van Eck zum Assistenten von Ludovic Magnin befördert. Der 52-Jährige betreute zuletzt die U16-Auswahl der Zürcher. In der Schweiz hatte Van Eck bereits in Luzern (2003 bis 2006) und in Thun (2007/2008) als Cheftrainer gewirkt. Die Luzerner führte er 2006 in die Super League.

Pajtim Kasami ist vom FC Sion begnadigt worden. Präsident Christian Constantin hatte dem Mittelfeldspieler vor einer Woche eine Denkpause verordnet und ihn vorübergehend suspendiert. Am Mittwoch hat der Sion-Captain erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert. Am Samstag dürfte er beim Duell des Schlusslichts gegen Leader YB wieder einsatzbereit sein.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von E. Schönbächler (E. Schönbächler, Einsiedeln)
    Ich weiss nicht was in Fussball-Zürich los ist. Der FCZ ersetzt ohne Not Aufstiegstrainer Forte und bei GC gibt es Zu- und Abgänge im Kader gleich dutzendweise. Bei beiden Clubs ist kein Konzept ersichtlich und die Kontinuität fehlt. Uli Forte ist jetzt ein heisser Kandidat für die Nachfolge von Rafael Wicky beim FC Basel der ein allfälliges Cup-Out gegen YB auch kaum im Amt überstehen wird.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Ben Müller (Bäschä)
      Forte beim FC Basel?? Das wäre ja total verdreht!!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Danny Kinda (Kinda)
      In Basel ist der Filz am Drücker. Nur Basler und ehemalige kommen da zum Zug. Aber nur Geduld Uli, der Posten in Sion wird sicher bald frei ;-)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Daniel Hüppin (Daniel Hüppin)
      Also Zu- und Abgänge im Kader sind über die Winterpause generell nichts besonderes mehr. Die gibt es bei allen Klubs. Bei GC kommt dazu, dass Murat Yakin erst im Verlauf der Saison Trainer geworden ist und somit bis zur Winterpause noch keinen Einfluss auf die Kaderzusammensetzung hatte.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marcel Gonzalez (Marcel Gonzalez)
    Nach Magnin ein weiterer Haudegen, der den FCZ in spielrerische, offensive Höhenflüge führen soll. Es sind beide gute Assistenztrainer, die Junioren in die 1. Mannschaft eingliedern können. Aber um der Mannschaft Stilsicherheit und fussballerische Qualitäten beizubringen, Spielgestaltern und Strategen, sofern welche vorhanden, den Weg aufzuzeigen, sind beide die falsche Wahl. Es wird bei der sogenannten und selbstgewählten Stagnation bleiben, und dann sollte der Vorstand auf die Ersatzbank!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Pius Winiger (Pius Winiger)
    Was ist das Ziel dieses Trainer Duos? Welche Zielvorgaben gibt es vom Klub? Bin echt gespannt, welche messbare Kriterien als Parameter für die Weiterentwicklung der Mannschaft vorgegeben und umgesetzt werden...Immerhin stehen nun 2 Verteidiger auf dem Platz, die (einst) klasse waren...ihre Fitness bzw. ihr Niveau ist aber möglicherweise nicht ausreichend....Herr Canepa und sein VR sollten mal sich kurz mit Thun austauschen...könnte helfen bzgl. Saisonplanung...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen