Zum Inhalt springen

Header

Audio
Reiber: «Kann eine neue Perspektive einbringen»
abspielen. Laufzeit 02:15 Minuten.
Inhalt

News aus der Super League Vom Hockey zum Fussball: Reiber wird Schiri-Chef der Super League

Reiber wird Elite Referee Manager

Der Schweizerische Fussballverband besetzt die Stelle des Elite Referee Managers neu. Für Cyril Zimmermann, der entschieden hat, sich per Ende September beruflich neu zu orientieren, übernimmt Brent Reiber die zentrale Funktion zur Weiterentwicklung der Schweizer Spitzenschiedsrichterinnen und -Schiedsrichter. Der 54-Jährige vollzieht damit einen Wechsel vom Eishockey zum Fussball. Während seiner Karriere als aktiver Schweizer Schiedsrichter von 1997 bis 2014 nahm Reiber 8 Mal an einer WM teil und leitete zwei Finals. Zudem übte er von 2014 bis 2020 die fast identische Funktion des Elite Referee Managers im Schweizer Eishockeyverband aus und gestaltete dabei auch die Einführung des Profi-Schiedsrichter-Wesens und des Videobeweises im Eishockey wesentlich mit.

YB gibt Seferi definitiv ab

Taulant Seferi wechselt definitiv von den Young Boys zum albanischen Erstligisten KF Tirana, für den er in diesem Frühling leihweise spielte. Der 24-jährige albanisch-nordmazedonische Offensivspieler war von YB vorher auch an Wohlen, Winterthur und Neuchâtel Xamax ausgeliehen worden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Lionel Bertsch  (vivelasuisse342)
    Erste Handlung: Skandalschiedsrichter Bieri absetzten.
  • Kommentar von Kim Hansson  (Freddy Tobler)
    Hoffen wir mal das er etwas Verändern kann, evtl. sogar den einen oder anderen aus zu sortieren wäre an der Zeit, die Schiedsrichter Leistungen diese Saison waren ein Graus. Eine professionalisierung ist längst überfällig denn wie es aktuell ist zieht es das SuperLeague Niveau noch weiter runter als es onehin schon ist. Genau wie unsere unqualifizierten (ohne fussballerisches knowhow) Kommentatoren am TV die nächste Generation negativ beeinflussen was das Spielverständniss betrifft.