Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Marco Wölfli.
Legende: Bleibt seinem Stammklub erhalten YB-Urgestein Marco Wölfli. Freshfocus
Inhalt

News aus der Super League Wölfli ein weiteres Jahr bei YB

  • YB verlängert mit Wölfli

YB-Urgestein Marco Wölfli ist auch nächste Saison noch Teil der Berner Mannschaft. Die Young Boys verlängerten den auslaufenden Vertrag mit dem 36-jährigen Meistergoalie um ein weiteres Jahr. Wölfli spielt seit 1998 für die Young Boys. Seit 1999 und seinem Debüt für die erste Mannschaft in der NLB stand er 453 Mal im Tor des Berner Fanionteams. Einzig 2002/2003 war er während anderthalb Jahren in Thun tätig gewesen.

  • GC muss schon wieder auf Basic verzichten

Die Grasshoppers müssen im Abstiegskampf auf ihren Leader im Mittelfeld verzichten. Der Kroate Marko Basic zog sich am Mittwoch beim 0:0 in St. Gallen einen Muskelfaserriss in der Wade zu und fällt rund 6 Wochen aus. Der 30-Jährige hatte erst am Sonntag sein Comeback nach langer Verletzungspause gegeben. Aufgrund von zwei Kreuzbandrissen kam Basic in den letzten 26 Monaten für GC nur zu 22 Einsätzen in der Super League.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Martin Meier (mameschnue)
    Marco Wölfli ist im heutigen Spitzenfussball, wo Clubtreue und Bescheidenheit rar geworden sind, so etwas wie ein weisser Rabe. Seine sympathische Art auf und neben dem Rasen ist vorbildlich. Wenn ich d e n Schweizer Fussballer nennen müsste, würde ich nicht lange zögern: Marco Wölfli!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Martin Gebauer (Gebi)
    Marco Wölfli ist für mich das Sinnbild für den Fussballer, wie ihn sich jeder Verein wünscht. Durch und durch loyal, ehrlich, geradlinig und ein ruhender Pol. Eine Integrationsfigur, so zu sagen der Mathias Seger des Fussballs. Ich glaube, wenn Seoane in den CL Spielen auf Wölfli gesetzt hätte, wäre mehr möglich gewesen. Von Ballmoos ist ein sehr guter Goalie, aber aber diese Ruhe und Sicherheit von Wölfli wäre für YB wichtig gewesen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Alex Rösti (Youngboys fan)
      Bi ir gliche Meinig schliesslech het me ir Championsleague 4 Punkt gholt bim Sieg wi o bim unentschide isch är ufem Platz gstande

      We me weiss das är 6 Jahr nur Bänkliwermer isch gsi ds zeigt scho wi treu är isch

      Da im Summer viel bi Yb werde itz usland wechsle ischs sehr guet we me no e sone Teamleader im Team het

      Und är isch eigentlech o wi e aktiv spielende Goalitrainer daher gniess di räschtlechi zyt no und fir no mau dr fasch ufbsicher Meistertitel
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von max stadler (maxstadler)
    Ich bin kein YB Anhänger aber Hut ab vor Marco Wölfli was der schon alles geleistet hat als Nr. 2 bei YB und inder Nati!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen