Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

News zum Schweizer Fussball Christian Schneuwly schliesst sich Lausanne an

Christian Schneuwly
Legende: Hat einen neuen Klub gefunden Christian Schneuwly. Freshfocus

Schneuwly neu in der Challenge League

Christian Schneuwly spielt künftig für den ambitionierten Challenge-League-Klub Lausanne-Sport. Der 31-jährige Mittelfeldspieler hatte kürzlich auf eigenen Wunsch den FC Luzern verlassen, da er bei den Zentralschweizern nicht mehr die gewünschte Rolle erhielt. Schneuwly, der auch beim FC Thun ein Thema gewesen sein soll, unterschrieb bei den Waadtländern einen Vertrag über zwei Jahre.

Legende: Video Schneuwly löst Vertrag in Luzern auf abspielen. Laufzeit 01:14 Minuten.
Aus sportaktuell vom 31.07.2019.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Gian Röösli  (nomelozärn)
    Wieso nutzt fcl diese chance nicht und tauscht schneuwly mit einem Spielmacher von Lausanne????
    Könnte man gebrauchen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Werner Sägesser  (WeSä)
    Ich schätze es, Fan eines so sozialen Vereins wie dem FCL zu sein. Immer wieder mal lösen wir vorzeitig Verträge auf und ersparen so andern Klubs die Bürde einer Ablösesumme. Aber das ist natürlich kein Problem, es reicht auch so gegen spanische Topklubs, wie wir sicherlich heute sehen werden. Es gibt Klubs mit gewissen Mitteln und es gibt Klubs, welche aus wenig viel machen. Leider gehört der FCL zu keinen der beiden Gruppen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Josef Graf  (Josef Graf)
    Von L. am See zu L. am See wechselt also Chr. Schneuwly. Ich bin gespannt, ob er bei LS wirklich mehr als ein Ergänzungsspieler sein wird. Dort spielen nämlich schon einige Offensivakteure, die wissen, wo das Tor steht, und deren Marktwert mit Einsätzen und Toren gesteigert werden kann. Vor allem in der Challenge League ist dies für die Vereine wichtig. Sollte LS aufsteigen, würde es für den "Senior" Schneuwly noch schwieriger werden, einen Stammplatz zu haben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen