Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung St. Gallen - Lugano
Aus Sport-Clip vom 16.12.2020.
abspielen
Inhalt

Nullnummer in der Ostschweiz Gerechte Punkteteilung zwischen St. Gallen und Lugano

  • St. Gallen und Lugano trennen sich in der Super League nach einem intensiven Spiel 0:0.
  • Beide Mannschaften treffen einmal die Torumrandung.
  • Luzern und Zürich spielen ebenfalls 0:0, Leader YB schlägt Basel mit 2:0.

St. Gallen und Lugano sind ihrem Ruf als defensiv starke Mannschaften gerecht geworden. Mit 9 (St. Gallen) respektive 8 Gegentoren (Lugano) haben die beiden bisher nach Leader YB am wenigsten Gegentreffer in der Super League kassiert.

Beim 0:0 in der Ostschweiz überzeugten allen voran die Torhüter. St. Gallens Lawrence Ati Zigi rettete in der 78. Minute gegen Joaquín Ardaiz, der aus kurzer Distanz abschliessen konnte. Luganos Noam Baumann war insbesondere in den Startminuten gefordert. Lukas Görtler (2.) und Élie Youan (6.) scheiterten früh am Tessiner Schlussmann.

Lungoyi und Görtler treffen die Latte

Die beiden Teams demonstrierten allerdings nicht nur defensive Qualitäten, sondern offenbarten auch ihre Schwierigkeiten im Abschluss. Luganos Christopher Lungoyi setzte in der 27. Minute eine Hereingabe von Numa Lavanchy aus 5 Metern an die Latte – dabei wäre das Tor offengestanden.

Video
Lungoyi trifft aus kürzester Distanz nur Aluminium
Aus Sport-Clip vom 16.12.2020.
abspielen

Auch St. Gallens Görtler scheiterte in der 73. Minute an der Torumrandung. Sein Schuss streifte die Latte. Auch die offensiven Mängel lassen sich anhand der bisherigen Saison statistisch untermauern: Beide Teams haben im Durchschnitt nur ein Tor oder weniger erzielt.

So geht es weiter

Auf St. Gallen wartet ein happiges Vorweihnachts-Programm: Mit Basel (Samstag) und YB (Dienstag) warten noch die beiden Spitzenteams. Lugano trifft ebenfalls noch auf YB (Samstag) und auf Lausanne.

SRF zwei, Super League Goool, 16.12.2020, 22:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen