Zum Inhalt springen

Header

Video
Chronologie der Corona-Ereignisse im Fussball und Eishockey am Freitag
Aus sportflash vom 30.10.2020.
abspielen
Inhalt

Nur ein Spiel am Wochenende Spiele von Lugano und Servette verschoben

  • Die Swiss Football League hat Anträge bewilligt, dass die Super-League-Partien Lugano – YB und Servette – FCZ verschoben werden.
  • Die Teams des FC Lugano und von Servette haben mehrere Corona-Fälle zu beklagen.
  • Während bei den Tessinern 8 Spieler in Quarantäne sind, muss bei Servette das ganze Team in Quarantäne.
Jonathan Sabbatini
Legende: Darf am Sonntag nicht gegen YB antreten Luganos Jonathan Sabbatini. Keystone

Die Super League kommt wegen der Corona-Pandemie weiter nicht zur Ruhe. Nachdem bereits die Partie zwischen Lausanne und Vaduz wegen positiven Corona-Fällen bei den Liechtensteinern verschoben worden ist, hat die Swiss Football League nun auch die Spiele Servette – FCZ (Samstag) und Lugano – YB (Sonntag) verschoben.

YB Frauen gegen GC Frauen live auf SRF

Box aufklappenBox zuklappen

Weil das geplante Live-Spiel in der Super League zwischen Lugano und YB ausfällt, überträgt SRF zwei am kommenden Sonntag die Partie YB - GC aus der Women's Super League ab 15:50 Uhr live. Das Spiel können Sie auch im Livestream auf www.srf.ch/sport und in der Sport App mitverfolgen.

Lugano hatte bei der SFL einen Antrag zur Spielverschiebung eingereicht, da Mattia Bottani und Sebastian Osigwe positiv auf das Corona-Virus getestet worden waren. Zudem hatten sich 6 weitere Spieler in Quarantäne begeben müssen. Diesen Antrag hat die Liga nun bewilligt, wie die SFL am Freitagnachmittag mitteilte.

Servette in Quarantäne

Noch heftiger hat es Servette erwischt: Bei den Genfern muss nach 8 positiven Tests von Spielern und Betreuern aus dem Umfeld das gesamte Team in Quarantäne. Deshalb hat Servette die Verschiebung des Meisterschaftsspiels vom Samstag gegen den FC Zürich beantragt, welche die SFL ebenfalls bewilligte.

Damit findet an diesem Wochenende nur eine Partie in der Super League statt. St. Gallen empfängt den FC Basel am Sonntag um 16:00 Uhr.

Diese Schweizer Profiteams spielen derzeit nicht

Fussball, Super League:

FC Lugano
Das Team befindet sich bis und mit 12. Dezember in Quarantäne. Das Spiel gegen Sion (6. Dezember) muss verschoben werden. Zudem wurde die Partie gegen den FCZ um einen Tag nach hinten verschoben. Das Spiel findet neu am Sonntag, 13. Dezember um 16:00 Uhr statt.
Eishockey, National League:

Genf-Servette2 Spieler von Genf wurde positiv auf Covid-19 getestet. Die komplette Mannschaft befindet sich auf Anordnung des Kantonsarztes bis und mit 18. Dezember in Quarantäne. Die Partien gegen die SCL Tigers (15.12.) und den HC Davos (18.12.) sind verschoben worden.

SRF zwei, Super League Goool, 25.10.2020, 18:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Ich bin der letzte der für einen Unterbruch oder gar Saisonabbruch ist. Aber so?? Macht es noch einen Sinn? Es ist weder gerecht, fair noch sinnvoll.. Besser ein Ende jetzt und dann irgendwann wieder volle Stadien, wann auch immer das sein wird,als so weiterzuspielen..
    Ich war immer dagegen aus, aber anders scheint es ja wohl nicht zu gehen! So ist der Sinn und Zwech unter 0% angekommen! Geisterspiele, Verschiebungen, Etc...
    Sehr sehr Schade..
  • Kommentar von Hans H. Hirt  (AndromedaAxiomis)
    Brecht doch ab, das macht doch keinen Sinn.
  • Kommentar von Jo Egli  (Jolly)
    Ist die SFL eigentlich zu " dumm" um diese Meisterschaft weiterlaufen zu lassen ?
    Jetzt noch ein Spiel am Wochenende und dann ist Schluss !!!