Zum Inhalt springen

Header

Video
Rahmen bleibt FCB-Trainer
Aus Sport-Clip vom 31.12.2021.
abspielen. Laufzeit 34 Sekunden.
Inhalt

Schweizer Fussball-News Statt der Entlassung gibt's für Rahmen beim FCB neue Assistenten

Rahmen bleibt beim FCB

Der FC Basel hat den Vertrag mit Trainer Patrick Rahmen vorzeitig um ein Jahr bis 2023 verlängert. Für die neuen Impulse, die sich die Klubführung wünschte, soll ein neuer Assistenztrainer sorgen. Boris Smiljanic (45), Spieler in Basel von 2003 bis 2007 (mit je zwei Meister- und Cuptiteln), assistiert künftig Rahmen. Smiljanic wirkte zuletzt als Trainer der U21 der Grasshoppers. Auch der 32-jährige Spanier Guillermo Abascal verstärkt ab sofort als Spezialtrainer den Basler Trainer-Staff. Abascal trainierte vor drei Saison mit nur 29 Jahren als Nachfolger von Pierluigi Tami während sechs Monaten den FC Lugano. Der bisherige Assistent, Michael Silberbauer, verlässt den FC Basel. Zuvor war in diversen Medien die Absetzung von Rahmen kolportiert worden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

28 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Beat Leumann  (Sno12opy)
    An jeani: Warum sollte der Wagner bei YB weggehen. Wenn die Rückrunde anfängt, dann kann er wieder aus dem vollen Fischen und vor allem ist dann Nsame wieder auf dem Platz, dann kann sich der FCB warm anziehen.
  • Kommentar von Beat Leumann  (Sno12opy)
    Da nützen auch die Spezialtrainer nichts, am Schluss ist Basel dritter wenns Hoch kommt. Sollte Cabral noch im Winter gehen, wirds wohl nur der vierte Platz werden.
  • Kommentar von Raphael Wolf  (Schnabeltier)
    Die absolut richtige Entscheidung