Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Xamax - Thun
Aus Sport-Clip vom 09.11.2019.
abspielen
Inhalt

Sieg im Kellerduell Thun gewinnt gegen Xamax nach spektakulärer 2. Halbzeit

  • Thun verhindert die 6. Niederlage in Folge in der Meisterschaft und gewinnt das Kellerduell in Neuenburg mit 3:2.
  • Zum Mann des Spiels avanciert Miguel Castroman, der die Berner Oberländer mit einem Doppelpack kurz nach der Pause auf die Erfolgsstrasse bringt.
  • Trotz diesem Sieg behält Thun die rote Laterne.
  • In der anderen Partie des Abends bezwingt Servette Luzern mit 2:1.

Es war eine verrückte Schlussphase im Stade de la Maladière. Zuerst glich Gaëtan Karlen für Xamax in der 84. Minute nach einem Eckball zum 2:2 aus. Nur 2 Zeigerumdrehungen später gingen die Thuner wieder in Führung. Chris Kablan verlängerte einen Freistoss und traf zum 3:2. Es war der Schlusspunkt einer spektakulären 2. Halbzeit.

Doppelpack von Castroman

Kaum hatte Schiedsrichter Fedayi San Halbzeit Nummer 2 angepfiffen, jubelten die Gäste aus dem Berner Oberland ein erstes Mal. Nach einer starken Spielverlagerung von Basil Stillhart brachte Matteo Tosetti den Ball ins Zentrum, wo Miguel Castroman mit einem wuchtigen Schuss ins hohe Eck zum 1:0 einnetzte. Es war sein erster Treffer in der Super League überhaupt.

Video
Das Traumtor von Thuns Castroman zum 2:0
Aus Sport-Clip vom 09.11.2019.
abspielen

Gerade einmal 4 Minuten später doppelte Castroman nach. Die Gäste kamen zu einem Eckball, den sie mit einer einstudierten Variante zu nutzen wussten. Der Ball wurde hoch an die Strafraumgrenze getreten, wo der Torschütze den Ball volley ins Tor knallte. Mit diesem absoluten Traumtor gingen die Thuner mit 2:0 in Führung.

Reaktion von Neuenburg

Das Heimteam konnte sich nach dem Horror-Start in die 2. Halbzeit fangen und übernahm in der Folge das Spieldiktat. In der 64. Minute belohnten sich die Xamaxiens für die Leistungssteigerung. Nach einer Ecke der Neuenburger stand Innenverteidiger Arbenit Xhemajli goldrichtig und schob zum 1:2 ein.

Video
Der Anschlusstreffer durch Xhemajli
Aus Sport-Clip vom 09.11.2019.
abspielen

Thun behält rote Laterne

Für das Team von Marc Schneider sind es die ersten Punkte nach zuletzt 5 Niederlagen in Folge in der Super League. Nichtsdestotrotz verharren die Berner Oberländer auf dem letzten Tabellenrang. Der Rückstand auf Xamax beträgt aber nur noch 3 Punkte.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 09.11.2019, 20:00 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.