Zum Inhalt springen

Header

Video
Walker: «Habe bei den Spielern die Freude zu wenig gespürt»
Aus Sport-Clip vom 16.03.2021.
abspielen
Inhalt

Sion-Debüt live bei SRF zwei Walker: Mit Freude und Vertrauen zum Turnaround

Der FC Sion bestreitet am Sonntag gegen den FC Luzern ein wegweisendes Spiel. Es ist auch Marco Walkers Einstand.

«Wenn wir verlieren, sind wir 9 Punkte hinter Luzern, dann sind die weg», hatte Sion-Präsident Christian Constantin nach der Niederlage gegen Servette gesagt. Inzwischen hat er einen neuen Trainer installiert: Marco Walker beerbt Fabio Grosso auf dem heissesten Trainerstuhl der Super League. Der Solothurner ist der 49. Trainer in der Amtszeit von «CC».

Formstark gegen formschwach

Punkten in Luzern, beim zweitbesten Team des Jahres 2021, wie will Walker das anstellen? Der 50-Jährige ist nun schliesslich Übungsleiter derjenigen Mannschaft, die momentan auf dem Barrage-Platz 9 liegt und zuletzt aus 8 Spielen nur einen Sieg mitnehmen konnte.

«Es geht darum, die Freude und das Vertrauen in sich selber wiederzufinden», zeigt Walker seinen Plan auf. Man merke der Mannschaft die negativen Resultate an, aber sie lebe und die nötige Qualität sei vorhanden.

Wenn Sion verliert, wird's eng

Ein kleines Rechenspiel zeigt: Eine Niederlage kann sich der FC Sion in der Tat kaum leisten. Denn weil Lausanne am Samstag gegen St. Gallen punktete, würde der Abstand auf Platz 8 bei einer neuerlichen Pleite schon 7 Punkte betragen – 10 Runden vor Schluss.

Um die Barrage dann noch abzuwenden, müsste sich Walkers Mannschaft gehörig steigern. Denn ein Blick in die Vergangenheit verrät: In den letzten 10 Spielen haben die Walliser nur 9 Zähler geholt.

SRF zwei, Super League - Goool, 14.03.2021, 18:05 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Fazit dieser SL Saison, hinter YB "glänzen alle durch ihre Unkonstants" was alles sagt!
  • Kommentar von tom Allbassadro  (tudo)
    Ja, der FC Luzern wird gegen Sion gewinnen, weil sie einfach im Moment formstark sind.
  • Kommentar von Lorenzo Ciliberto  (Lavrentius)
    Wenn Luzern wie gegen Basel den Ball nicht ins Tor bringt, hat Sion tatsächlich eine Chance.