Zum Inhalt springen

Header

Video
Ein FCB-Spieler positiv getestet
Aus sportflash vom 22.07.2020.
abspielen
Inhalt

Spieler in Quarantäne Corona-Fall beim FC Basel

Ein FCB-Spieler ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Alle anderen Tests fielen negativ aus.

Der FC Basel teste regelmässig alle Spieler und Staff-Mitglieder der 1. Mannschaft sowie weitere Mitarbeitende aus dem engsten Team-Umfeld, vermeldet der Klub in einem Communiqué. Bei einem Test am Dienstag wurde ein Spieler, der zuletzt nicht im Aufgebot des Klubs gestanden hatte, positiv auf das Virus getestet. Alle anderen Tests waren negativ.

Video
Koller: «Keine angenehme Situation»
Aus Sport-Clip vom 22.07.2020.
abspielen

Der zuständige kantonsärztliche Dienst hat nach einer Überprüfung der Situation entschieden, dass sich der Spieler, der keinerlei Symptome aufweist, in häusliche Isolation begeben muss. In 3 Tagen wird er erneut getestet. Auf eine Quarantäne für alle negativ getesteten Personen werde gemäss Anordnung des Kantonsarztes verzichtet.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

35 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peyman Khodadust  (Peyman)
    Wieder einmal zeigt die SFV in aller Deutlichkeit, dass es nie mit der gleichen Elle gemessen wird, wenn es um den FC Basel gehtj ansonsten hätten die auch in die Quarantäne müssen und das Spiel gegen St Gallen abgesagt. An die regelmässigen Geschenke der Schiezrichter (inklusive diejenigen in Volketswill) an den FCB haben wir uns ja inzwichen gewöhnt (Bsp. gefällig!? der glassklare Penalty gegen FCSC gestern!!) aber diese Ungerechtigkeit stinkt bis zum Himmel!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Christian Scherer  (Christian_95)
      Basel hatte 1 Fall, Zürich 7! Vergleichen sie wenn schon mit Xamax/GC.

      Sie meinen wohl Geschenke wie Cabrals Gelb?
      Der Penalty war diskussionswürdig. Auch im Studio wurde gesagt, dass der auch schon gegeben wurde, aber keinesfalls gegeben werden muss. Da der VAR nur bei eindeutigen Fehlentscheiden eingreift also alles korrekt. Dazu kommt, dass der Schiedsrichter in der ersten Hälfte übertrieben viel spielen lassen hat. Dann den Penalty zu geben wäre gegen entgegen seiner Linie gewesen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Peyman Khodadust  (Peyman)
      @Christian Scherer
      Wenn man gelb-vorbelastet ist, sollte man dem Gegenspieler vielleicht nicht auf den Füssen herumstampfen. Sowas kann mal gelb nach sich ziehen. Ich meine z.B. alle die Tätlichkeiten von Xaka, Stocker und co, die ungeahndet geblieben sind in den letzten Jahren.
      Alderete trifft 100% Spieler und 0% Ball! Dass sich der Schiri die Szene nicht einmal auf dem Bildern kurz anschaut, lässt schon nach dem Sinn und Zweck von VAR und Videobweis fragen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Christian Scherer  (Christian_95)
      Genau, am Besten betritt man nicht mal das Spielfeld, dann ist man vor ungerechten Karten nochmals sicherer.
      Wie gesagt, hat der Schiedsrichter auch sonst hartes Einsteigen an/über der Grenze zu Fouls nicht abgepfiffen in diesem Teil der Partie. Und das auf beiden Seiten. Nur weil diese Szene jetzt halt im Strafraum war, darf die nicht anders beurteilt werden.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von Roger Gasser  (allesrotscher)
      Was hier zum Himmel stinkt ist Ihre Missgunst gegenüber dem fcb!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    Warum Basel spielen durfte ist nicht logisch. Der Spieler Petretta war im Teaining mit dabei und hatte Kontskt mit den Spielernn. Zürich wurde isoliert die ganze Manschaft, auch neg. getestete und das Spiel verschoben. Was der SFV da abliefert unglaublich, Verfälschung der Meisterschaft, stümperhaft, peinlich, Amateurliga. Basel wird da klar eieder rinmal Bevorteilt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr Gisler, wenn 6 Spieler, 3 Staffmitglieder und der Präsident eines einzigen Clubs positiv getestet werden, deutet das auf ein gröberes Problem hin als bei einem einzigen positiven Test innerhalb eines Teams (wie bei GC, Xamax und jetzt bei Basel). Es ist deshalb nicht unlogisch, unterschiedlich zu reagieren.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Roger Gasser  (allesrotscher)
      Schon klar, wenn man es auf dem Spielfeld nicht bringt dann ist der SFV schuld, und der Schiri hat sicher auch die 5 Tore des fcb geschossen. Sonst noch was durch die "anti-fcb Brille" an Kommentaren????
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von tarib tal amal  (tarib)
    Schweinerei - Basel komplett in Quarantäne!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen