Zum Inhalt springen

Header

Video
22 Corona-Tests bei Sion positiv
Aus Sport-Clip vom 02.11.2020.
abspielen
Inhalt

Super League unter Druck 22 Corona-Fälle bei Sion – 2 weitere Spiele verschoben

  • Beim FC Sion wurden gleich 22 Personen, darunter 13 Spieler, positiv auf das Coronavirus getestet.
  • Die Swiss Football League hat weitere Anträge auf Spielverlegungen bewilligt.
  • So werden die Spiele Luzern - Sion (4.11.) und Vaduz - Servette (8.11.) verschoben.

Auch in der neuen Woche kommt die Super League wegen der Corona-Pandemie nicht zur Ruhe: Beim FC Sion stellten sich von insgesamt 45 Tests 22 als positiv heraus – davon 13 von Spielern. Deshalb hat Sion reagiert und zusätzlich die Verschiebung der Partie gegen den FC Basel vom nächsten Sonntag beantragt.

Die Swiss Football League hat bereits zwei weitere Verschiebungen bewilligt. Wegen den diversen Corona-Fällen und Quarantäne-Massnahmen bei Sion und Servette finden die Partien Luzern - Sion und Vaduz - Servette nicht wie geplant statt. Die Spiele waren auf den 4. beziehungsweise 8. November angesetzt worden.

Auch Challenge League betroffen

Ebenfalls verschoben wurde die Challenge-League-Partie zwischen Chiasso und Xamax vom Dienstag, 3. November. Die Ersatzdaten sind noch nicht bekannt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

42 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Ramun G. Saluz  (RGS)
    @Töbu Merz: Fussballer sind Spitzensportler und haben mit gutem Beispiel voranzugehen.
    Man kann Emotionen auch ohne sich zu berühren ausdrücken. Nur das wollte ich eigentlich noch dazu gesagt haben. Das sie bis zum nächsten Test Leute anstecken können, habe ich nicht behauptet.
  • Kommentar von Dieter Brunner  (Lagaffe)
    Ich verstehe nicht, warum man allenthalben von einem Ärztemangel liest. Wenn ich mir die Kommentare auf dieser Plattform ansehe, scheint es von super kompetenten Medizinern ja nur so zu wimmeln.
    1. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      Da gehören zum Glück nicht dazu! Sie Experte. Es gibt genug Informationen im Netz, die erklären um was es geht..
      Aber sie wissens besser!! Dazu muss man aber ein offenes Ohr haben und nicht alles glauben, was man sieht, hört und liest..
      Das ist ein Anfang Herr Brunner!
      Nicht allen gegeben!!
  • Kommentar von Silvan Karrer  (Kosmopolit)
    Ok zum hundersten Mal: das sind keine Corona Fälle, das sind PCR Test (falsch) positive! Die sind weder krank noch haben sie Symptome! Wieso könnt oder wollt Ihr das nicht begreifen!? Wieso macht Ihr den Leuten nun seit 8 Monaten so viel Angst?
    1. Antwort von Benjamin Roth  (benjamin)
      Wieso haben Leute immer noch das Gefühl, sie müssten den Experten erklären, wie diese zu Testen haben?