Zum Inhalt springen

Header

Video
Ist das schon Celestini-Fussball?
Aus Sport-Clip vom 08.02.2020.
abspielen
Inhalt

Traumstart mit dem FC Luzern Celestini: «Wir wollen einfach keine Probleme»

Fabio Celestini hat mit dem FCL einen Traumstart hingelegt. Doch der 44-jährige Fussball-Ästhet gibt sich erstaunlich pragmatisch.

Luzern und Celestini haben das erste Teilziel erreicht: Sie haben sich vorläufig vom Abstiegskampf verabschiedet. Der Start hätte für den neuen FCL-Trainer wahrlich nicht besser verlaufen können: Einem 3:2-Sieg beim FCZ folgte ein 2:0-Heimerfolg gegen Meister YB.

45 Minuten Celestini-Fussball

Dabei hat Celestinis Team eigentlich nur während 45 Minuten den gepflegten Fussball gezeigt, für welchen er steht. «Mit der ersten Halbzeit in Zürich war ich sehr zufrieden. Da habe ich viel von meinen Ideen und Prinzipien gesehen», so Celestini.

Der Romand betrachtet das Ganze aber auch realistisch. Es sei klar gewesen, dass Luzern gegen YB nur mit der richtigen Mentalität und gutem Zweikampfverhalten dagegenhalten könne. Und auch die Zielsetzung für die Rückrunde lautet pragmatisch: «Wir wollen in den nächsten fünf Monaten keine Probleme.» Will heissen: Auf Abstiegskampf hat Celestini keine Lust.

Live-Hinweis

Am Sonntag können Sie das Spiel zwischen Neuchâtel Xamax und dem FC Luzern ab 15:40 Uhr live auf SRF zwei und in der Sport App mitverfolgen.

Wegweisende Partie gegen Xamax

Umso wichtiger wird die nächste Partie gegen den Tabellen-Neunten Xamax. Der Vorsprung auf die Neuenburger beträgt aktuell 9 Punkte. Ein weiterer Sieg wäre ein klares Statement. Der Druck lastet sicherlich auch auf dem FCL, haben die Innerschweizer am Sonntag doch die Favoritenrolle inne.

Ein «Dreier» käme Celestini gelegen. So richtig nach oben orientieren kann sich Luzern in der Tabelle zwar kaum mehr. Der Trainer könnte aber in Ruhe arbeiten und «vielleicht schon die nächste Saison vorbereiten», wie Celestini sagt.

Sendebezug: SRF zwei, Super League Goool, 02.02.20, 18:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

Mehr aus Super LeagueLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen