Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

U21-Trainer springt ab Alex Frei hat beim FCB gekündigt

Mit dem U21-Trainer Alex Frei verliert der FC Basel einen weiteren prominenten Mitarbeiter.

Alex Frei.
Legende: Jahrelang ein Gesicht des Klubs Alex Frei. Keystone

Beim FC Basel kommt es zu einer weiteren gewichtigen Personaländerung. Nach Trainer Marcel Koller und Sportchef Ruedi Zbinden, der als Chefscout beim FC bleibt, wirft auch U21-Trainer Alex Frei das Handtuch.

Schrittweiser Rückzug

Der ehemalige Schweizer Nationalspieler war zu Beginn der Ära von Präsident Bernhard Burgener noch Verwaltungsrat beim FC Basel. Diesen Posten gab er im Juni 2019 auf und war fortan Junioren-Trainer im Klub. Zuletzt soll er Zbindens Favorit als Nachfolger von Koller gewesen sein. Nun hat Frei seine Kündigung eingereicht.

Video
Aus dem Archiv: Der FCB und sein Cheftrainer Koller trennen sich
Aus Sport-Clip vom 19.08.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

18 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Lorenzo Ciliberto  (Lavrentius)
    Es wird Zeit, dass z.B. Frau Oeri übernimmt. So können die FCB Legenden wieder anheuern und weitermachen. Ich bin wirklich ein aussenstehender, aber das Problem muss wohl Herr Burgener sein. Es gibt keine andere Erklärung.
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    @ Gebauer: Am 14. August wurde Alex Frei ein Vertrag unterbreitet als Cheftrainer die erste Mannschaft zu übernehmen. Dieses Angebot erhielt er von Ruedi Zbinden, ohne das wissen von Bernhard Burgener.Welcher darauf sein Veto einlegt! Er will Degen nicht weiter stärken.
    Das anschliessende Verhalten und Vorgehen der zuständigen Personen widerspiegeln die seit längerem vorherrschenden, nicht mehr dem FCB entsprechenden Werte/Haltungen. Und den fehlenden Respekt gegenüber Mitarbeitern. Sagt Frei!
  • Kommentar von Hans H. Hirt  (AndromedaAxiomis)
    Warum geben jetzt Alle Burgener die Schuld? Schon vergessen, Streller wollte damals Koller durch Frei ersetzen, doch Burgener hat sich für Koller entschieden und so musste Streller gehen.
    Und jetzt wird der Vertrag mit Koller nicht verlängert, weil er die vertraglich vereinbarten Ziele nicht erreicht hat und schlichtweg zu teuer ist.
    Und Frei spielt die beleidigte Leberwurst, weil er den Trainerposten doch nicht bekommt.