Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung YB - Lugano
Aus Sport-Clip vom 19.12.2020.
abspielen
Inhalt

Unentschieden gegen Lugano Zweimal in Führung, aber nur ein 2:2 für YB

  • Die Young Boys und der FC Lugano trennen sich 2:2.
  • Trotz Punktverlust bleibt YB auch nach diesem Wochenende Leader.
  • In der anderen Samstagspartie gibt es zwischen Basel und St. Gallen keine Tore.

Der FC Lugano hat seine Zähigkeit in der Fremde ein weiteres Mal unter Beweis gestellt. Trotz zweimaligem Rückstand sicherten sich die Tessiner im Wankdorf gegen YB einen Punkt. Damit ist das Team von Maurizio Jacobacci seit mittlerweile 10 Auswärtsspielen ohne Niederlage.

Dass Lugano der Punktgewinn gelang, lag auch am Nachlassen der Berner in der zweiten Halbzeit. Nach einem souveränen ersten Durchgang und einer 2:1-Führung schaffte es das Heimteam nicht, die Entscheidung herbeizuführen. Stattdessen traf Mattia Bottani in der 70. Minute nach einer missglückten Abwehr von YB-Torhüter David von Ballmoos zum Ausgleich.

Nsame-Ersatz Siebatcheu trifft doppelt

Bei YB schien es lange so, als würde der Ausfall des Goalgetters Jean-Pierre Nsame (Blessur am Fuss) kompensiert werden können. Jordan Siebatcheu, der in der YB-Hackordnung für gewöhnlich hinter Nsame anstehen muss, überzeugte nämlich mit einem Doppelpack:

  • 19. Minute: Miralem Sulejmani setzt sich auf der linken Seite durch und flankt ins Zentrum, wo Siebatcheu den Ball per Kopf zum 1:0 ins Tor wuchtet. Es ist sein 1. Tor im YB-Trikot.
  • 37. Minute: VAR Esther Staubli meldet sich bei Schiedsrichter Adrien Jacottet, dem ein Handspiel im Lugano-Strafraum entgangen war. Siebatcheu läuft beim Penalty an und trifft links unten zum 2:1.

Für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgte Sandi Lovric in der 28. Minute. Der 22-Jährige vollendete eine sehenswerte Tessiner Kombination mit einem satten Distanzschuss.

So geht es weiter

Für YB bedeutet das Unentschieden das zweite sieglose Heimspiel in Folge – das gab es unter Trainer Gerardo Seoane noch nie. Den nächsten Sieg könnten die Berner bereits am Dienstag einfahren. Mit St. Gallen wartet auswärts allerdings ein weiteres Team aus der Verfolgergruppe. Lugano spielt am Mittwoch zu Hause gegen Lausanne-Sport.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

25 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ueli Kumli  (uliswiss)
    Seoane und Nsame gehen auf die Rückrunde hin in die Bundesliga zu «Schlappe 04», von wegen Blessur am Fuss. Mit den beiden Fehlpasskönigen und Chancentode Aebischer und Fassnacht wird YB nie ein stabiles Spitzenteam. Ohne den dauerverletzten Lustenberger fehlt YB der Abräumer und die Routine im Mittelfeld. Hier müsste Spycher dringend einen erfahrenen Spieler engagieren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Meine Yb Fans, man muss es so klar sagen, so wie Dave gestern wieder einmal spielte müssen wir mit dem 1 Punkt zufrieden sein. War ein schlechtes Spiel von ihm..
    Leider..
    Mit einem besseren Torwart hätten wir gestern 3 Punkte geholt.
    Die Verteidigung ein Graus... 3 Schüsse/ 2 Tore! Das hat sich Yb selbst zuzuschreiben. Der Penalty war keiner! Das war viel zuwenig für einen Foulpfiff.
    Da müssen unsere Jungs Mal über die Bücher..Ich kann sterbende Schwäne nicht ausstehen! Hopp Yb
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Peter Schöni  (peterschoeni)
      Beim 1:1 denke ich auch, dass ein Profi-Torwart diesen Schuss halten muss. Beim zweiten Gegentor sehe ich den gröberen Fehler bei den Verteidigern; Bottani kommt da unbedrängt zum Abschluss. Im Strafaum und unmittelbarer Tornähe, notabene. *kopfschüttel*
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      War einfach ein Zusammenspiel von beidem. Dave nicht auf der Höhe gestern, will nicht sagen schlecht, aber eben auch nicht Zigi Style. Welcher im Moment der beste Torwart ist in der Super League. Was der alles hält.. Ganz stark! Gegen Basel so eine tolle Verteidigungsleistung und gestern wieder eine Naja Vertedigung.. Das können sie besser! Sie haben schon am Dientstag die Chance es wieder besser zu machen. Lugano hat den Punkt verdient. Keine Frage
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Francis Waeber  (Francis Waeber)
    Macht nichts - schliesslich ist Weihnachten. Lugano hat den Punkt nicht gestohlen. Die diversen Polemiken gegen Ngamaleu zeugen von Neid und Missgunst aus Z und B. Kann keiner ernst nehmen.... ;-))
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      Wir haben ihnen den Punktgewinn geschenkt! Wer so verteidigt muss sich nicht wundern!!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Christoph Wyss  (Whitee)
      Fast jedes Team hat solch einen Spieler der aneckt. Denke einfach daran wenn du mal wieder über einen der anderen Teams schreibst.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen