Zum Inhalt springen

Header

Video
SL: Sion - GC
Aus Sport-Clip vom 16.05.2013.
abspielen
Inhalt

Super League Ungefährdeter GC-Sieg bei desolatem Sion

Die Grasshoppers haben ihre Generalprobe für den Cup-Final vom Pfingstmontag erfolgreich absolviert. Die Zürcher gewannen in der 33. SL-Runde bei Sion souverän 4:0 und bleiben somit auch im Meisterrennen.

So kann man sich irren. GC-Coach Uli Forte hatte die Kaderbereinigung bei Gegner Sion vom Montag mit wenig Freude zur Kenntnis genommen und sich eher das verunsicherte, demoralisierte Sion gewünscht, das zuletzt beim FC St.Gallen mit 0:5 getaucht war.

Zur Pause entschieden

Doch die Sorgen Fortes waren weitgehend unbegründet. Die «Hoppers» hatten das Spiel im Tourbillon auch gegen ein neuformiertes Sion zumeist fest im Griff und führten bereits zur Pause mit 2:0. Shelzen Gashi mit einem Kopfball aus kurzer Distanz (25.) sowie Steven Zuber mit einem fein gezirkelten Schuss aus 18 Metern (33.) hatten für die Zürcher getroffen.

Auch nach der Pause liess sich GC nicht mehr beirren. Anatole Ngamukol machte nach 64 Minuten alleine vor Andris Vanins definitiv alles klar. In der Nachspielzeit traf auch noch Mergim Brahimi mit einem Abstauber.

Blasser Auftritt Sions

Die Sittener, bei denen zu Wochenbeginn diverse bestandene Spieler suspendiert und das Trainer-Team ausgetauscht worden waren, fanden nie ein Rezept gegen das gut organisierte GC und zeigten zudem eklatante Schwächen in der Defensiv-Abstimmung.  Mit dem 20-jährigen Matteo Fedele durfte immerhin ein Spieler sein Debüt in der Super League feiern.

Der Cup-Final kann kommen

Für GC bedeutete der klare Sieg im Wallis, wo die Trauben normalerweise bedeutend höher hängen, eine gelungene Generalprobe für den Cup-Final am Pfingstmontag gegen den FC Basel. 4 Tore in einem Spiel waren dem Forte-Team letztmals in der 26. Runde anfangs April beim 4:2 im Derby gegen den FCZ gelungen.

Dank den 3 Punkten liegt GC weiterhin 6 Punkte hinter Basel (2:0-Sieg gegen Lausanne) auf Rang 2. Die Chancen auf den Meistertitel sind somit (zumindest rechnerisch) weiter vorhanden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco , Spiez
    Eine sehr gute Leistung von GC. War ein dankbarer Gegner für die Zürcher, zusätzlich ein positiver "Schups" für GC in Richtung Cupfinal.
  • Kommentar von B.N , London
    The Sion Soap opera continues. What an absolute joke of a club and all because of one man! If I was a player or manager I would stay well away from there. Get ready for an exodus Mr Constantin. I wouldn't work for you for a million francs a week!
  • Kommentar von Ein Hinseher , Kleinbösingen
    Das wird wohl ab morgen früh wieder ein paar arbeitslose Fussballer und Trainer mehr im VS geben. Oder entlässt sich CC selber?
    1. Antwort von T. W. , Oberwil BL
      Das wäre das vernünftigste, was CC tun könnte...