Zum Inhalt springen

Header

Video
Schneuwly löst Vertrag in Luzern auf
Aus sportaktuell vom 31.07.2019.
abspielen
Inhalt

Vertrag vorzeitig aufgelöst Schneuwly verlässt Luzern per sofort

Christian Schneuwly wird den FCL trotz bis 2020 laufendem Vertrag per sofort verlassen.

Wie der FC Luzern in einer Medienmitteilung schreibt, wird der Vertrag von Christian Schneuwly per sofort in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst. Die Trennung wurde gestern Abend nach letzten Gesprächen vollzogen.

Der Mittelfeldspieler stiess im Winter 2016 vom FC Zürich zu Luzern und absolvierte 138 Spiele für die Zentralschweizer. Obwohl der 31-Jährige noch einen Vertrag bis Ende Saison besass, wird die Zusammenarbeit auf ausdrücklichen Wunsch des Spielers beendet.

Christian hat uns klare Signale gegeben, dass er den Verein schnellstmöglich auf eigenen Wunsch verlassen möchte.
Autor: Remo MeyerFCL-Sportchef

Schneuwly äusserte sich wie folgt zur Trennung: «Die unterschiedlichen Ansichten über meine zukünftige Rolle im Team waren für mich der ausschlaggebende Grund, diesen Entscheid zum jetzigen Zeitpunkt zu fällen. Ich bedanke mich beim FC Luzern für die vergangenen Jahre und wünsche dem Klub weiterhin viel Erfolg.»

«Christian hat uns klare Signale gegeben, dass er den Verein schnellstmöglich auf eigenen Wunsch verlassen möchte. Auch wenn wir diesen Entscheid bedauern, werden wir ihn so akzeptieren», so FCL-Sportchef Remo Meyer. Wo es den Mittelfeldspieler hinzieht, ist nicht bekannt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Remo Gerber  (Remo86)
    Eine Rückkehr zum Fc Thun wäre doch schön.. würde auch zu seinem aktuellem Niveau passen.
    1. Antwort von Samuel Galli  (shark99)
      Nöö mir hei itz grad dr Munsy zrüg ghout das passt so...
  • Kommentar von max stadler  (maxstadler)
    Ins Ausland wird er kaum gehen so gut ist er jetzt auch wieder nicht.
  • Kommentar von Jean-Denis Lutz  (Answerthink)
    Wo geht er hin?
    1. Antwort von Andreas Wernli  (Bäschti)
      Hoffentlich nicht auch zum FC Aarau wie sein Bruder, zwei so teure Spieler die nichts mehr bringen, nein Danke.
    2. Antwort von Jean-Denis Lutz  (Answerthink)
      Hoffe zu Xamax. Der taugt schon noch was für die Super League.. etwas Lohnverzicht und hopp gehts weiter...