Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zusammenfassung Thun - Sion abspielen. Laufzeit 04:28 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 04.04.2019.
Inhalt

Walliser neu auf Rang 4 Lenjani schiesst Sion mit Doppelpack zum Sieg in Thun

  • Ermir Lenjani schiesst seinen ersten Doppelplack in der Super League und sorgt somit für Sions 2:1-Sieg in Thun.
  • Die Walliser liegen erstmals seit der 3. Runde auf einem Europacup-Platz.
  • Thun hingegen wartet seit Mitte Februar auf einen Sieg.

Das Geschehen auf dem Thuner Kunstrasen bestätigte die aktuellen Formkurven der beiden Teams. Auf der einen Seite Sion, das den Schwung aus den letzten beiden Spielen mitgenommen hat und von Beginn weg Tempo machte.

Auf der anderen Seite die passiven Thuner, die im Moment nicht richtig vom Fleck kommen und seit mittlerweile 6 Liga-Spielen auf einen Sieg warten.

Lenjani-Traumtor ebnet Sion den Weg zum Sieg

Nach dem druckvollen Beginn war es nur eine Frage der Zeit, bis Sion in Führung gehen wird. In der 21. Minute kam Ermir Lenjani in der eigenen Platzhälfte an den Ball und spazierte über das gesamte Spielfeld, ohne angegriffen zu werden.

Als er auch vor dem Strafraum immer noch keinen Gegenspieler vor sich hatte, zog er einfach mal trocken ab – und versenkte den Ball im Winkel. Ein Traumtor des Albaners.

Legende: Video Lenjanis Traumtor zum 1:0 für Sion abspielen. Laufzeit 00:24 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 04.04.2019.

Erster Doppelpack in der Super League

Nur 12 Minuten später doppelte Lenjani nach. Quentin Marceiras (der in der 83. Minute mit Gelb-Rot vom Platz flog) flankte den Ball an den weiten Pfosten, Lenjani ging vergessen und schob ohne Mühe zum 2:0 ein. Es war der erste Doppelpack des gelernten Verteidigers in der Super League.

Partie flacht in 2. Halbzeit ab

Und Thun? Die Berner Oberländer kamen kurz vor der Pause aus dem Nichts zum Anschlusstreffer, weil Nicola Sutter nach einem Eckball goldrichtig stand. In der 2. Halbzeit flachte die Partie massiv ab, Sion zog sich immer mehr zurück.

Doch Thun fand kein Mittel. Zu mehr als einer Grosschance durch Marvin Spielmann in der 72. Minute reichte es den Berner Oberländern nicht.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 04.04.2019, 22:00 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.