Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Wegen Aneurysma im Kopf Van Wolfswinkel fehlt Basel mindestens 6 Monate

Grosses Pech für den FC Basel: Der Schweizer Cupsieger muss für lange Zeit auf seinen niederländischen Stürmer Ricky van Wolfswinkel verzichten.

Ricky van Wolfswinkel
Legende: Fällt lange aus Ricky van Wolfswinkel. Keystone

Ricky van Wolfswinkel könnte bis zu einem Jahr ausfallen. Der Grund für die lange Absenz liegt in einem Aneurysma, das bei Kopf-Untersuchungen des 30-Jährigen zufällig festgestellt wurde und eine Operation nach sich ziehen wird. «Das Aneurysma ist nicht durch den Zusammenprall entstanden», stellt der Niederländer gegenüber FCB-TV klar.

Van Wolfswinkel hatte sich im Hinspiel der Champions-League-Qualifikation gegen den Linzer ASK (1:2) eine schwere Gehirnerschütterung zugezogen. Die Operation soll in den kommenden Tagen in Basel stattfinden.

Legende: Video Aus dem Archiv: Van Wolfswinkels Zusammenstoss abspielen. Laufzeit 00:23 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.08.2019.

Stürmernot in Basel

Für den FC Basel wiegt der Ausfall von Van Wolfswinkel besonders schwer, weil Anfang August mit Albian Ajeti der beste Torschütze Basel in Richtung Premier League verlassen hat.

Nach dem Ausfall von Van Wolfswinkel, der letzte Saison hinter Ajeti am zweithäufigsten getroffen hat, sind Marcel Kollers Optionen im FCB-Angriff Neuzuzug Kemal Ademi und Youngster Afimico Pululu.

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco  (fäbufuessball)
    Gute Besserung an R. Van Wolfswinkel. Jetzt wäre der Zeitpunkt da dem FC St. Gallen ein Angebot zu machen, das sie nicht ablehnen können (falls das terminlich noch geht). Cedric Itten zurück in den heimatlichen Schoss am Rheinknie. Dann kann Itten die Tore F Ü R den FCB schiessen... ich weiss nicht wie andere das sehen, doch für mich wäre die Verpflichtung dieses Spielers ein unbedingtes MUSS.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Martin Gebauer  (Gebi)
      Sehe ich auch so, aber ob Itten nochmals nach Basel geht, dass ihn einstmals nicht mehr wollte, bezweifle ich.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Marcel Moser  (Rasenmaeher77)
      Also das gleiche Spiel wie bei Ajeti... Damit Itten dann nach zwei Jahren teuer weiterverkauft wird. Tolle Planung des FCB. Eigene Talente abschieben, wenn sie dann nach ein paar Jahren von anderen Vereinen aufgebaut wurden und dort Teamstützen sind wieder wegkaufen... Und ihr fragt euch warum ihr in der Liga unbeliebt seid... Wenn es so kommen sollte hoffe ich sehr das Hüppi/Sutter cleverer sind als ihre Vorgänger und den FCB richtig bluten lassen und an weiterverkaufen mitverdient
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Roger Fasnacht  (FCB Forever)
    Gute Besserung Ricky !

    In dem Zusammenhang: die "Meisterleistung" von FCB Präsident Burgener Ajeti im Hinspiel gegen Linz zu "schonen" und dann am Tag for dem Linz Rückspiel zu verkaufen, sage ich (auch jetzt...) lieber nichts....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Dominique Schurtenberger  (Schurti)
    Läuft ja wunderprächtig, die Kaderplanung am Rheinknie... Ich schlage vor, dass der FCB subito Innocent Emeghara vom türkischen Zweitligisten Fatih Karagümrük als neuen Stürmer erwirbt. Der hat nur einen Marktwert von CHF 500'000.00, aber man kann ihn ja wie den Widmer für viele Millionen überteuert holen. Das wäre zwar hirnrissig, aber der Spielertyp (gescheiterte Söldner-Diva) würde doch sehr gut zum aktuellen FCB-Kader und seinem Captain passen ;-) Gute Besserung an dieser Stelle an RvW
    Ablehnen den Kommentar ablehnen