YB - Basel: Geht's da noch um etwas?

Der Meistertitel ist verteilt, die Plätze in der Tabelle eingenommen. Nur eine Kehrauspartie ist der Klassiker zwischen YB und Basel am Sonntag dennoch nicht.

Taulant Xhaka und Yoric Ravet im Luftduell. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Um viel geht es nicht mehr zwischen YB und Basel. Keystone

Meister gegen Vizemeister, Erster gegen Zweiter – daran wird sich auch nach dem letzten Saisonduell zwischen YB und dem FC Basel nichts ändern. 3 Runden vor Schluss sind die Plätze in der Tabelle eingenommen.

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie YB - Basel am Sonntag ab 15:45 Uhr live auf SRF zwei oder mit Ticker/Stream in der Sport App.

FCB-Coach Urs Fischer gab nach den jüngsten Auftritten seiner Mannschaft denn auch unumwunden zu, «dass es einen gewissen Spannungsabfall gegeben hat».

YB als einziger Basel-Bezwinger

Gerade im Hinblick auf den Cupfinal vom Auffahrts-Donnerstag würde sich der FCB allerdings gut daran tun, die Spannung hochzuhalten. Aus den letzten 5 Partien resultierte nur 1 Sieg, 4 Mal musste sich der Meister mit einem Unentschieden begnügen – unter anderem gegen Thun, Lugano und Vaduz.

Ihre einzige Saisonniederlage haben die Basler gegen YB kassiert. Kommt nun eine zweite hinzu, könnte dies auch eine Signalwirkung für die kommende Spielzeit haben. Beim FCB wird es im Sommer zu einem grossen Umbruch kommen. Und sollten die Basler den Tritt nicht sofort wieder finden, wird die Konkurrenz zur Stelle sein. Vielleicht auch die Young Boys.

Video «YB fügt Basel die erste Saison-Niederlage zu» abspielen

YB fügt Basel die erste Saison-Niederlage zu

5:35 min, aus sportaktuell vom 3.12.2016

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 21:45 Uhr, 20.05.2017