Zum Inhalt springen

Zwei Penaltys verweigert? Basel gibt auch gegen Thun Punkte ab

  • Basel und Thun trennen sich im St. Jakob-Park mit 1:1.
  • Sorgic bringt die Gäste mit seinem 4. Saisontreffer in Front.
  • Frei gleicht noch vor der Pause mit seinem 3. Saisontor aus.
  • Die weiteren Spiele: Luzern schlägt GC, St. Gallen siegt bei Xamax.

Drei Tage nach dem Out in den Europa-League-Playoffs trat Basel-Trainer Marcel Koller mit einer auf 4 Positionen veränderten Startaufstellung an (Riveros, Bua, Xhaka und Ajeti). Der Heimklub dominierte zu Beginn die Partie; Ajeti verpasst die frühe Führung.

Sorgic eiskalt zur Führung

Nach einer halben Stunde konterten die Thuner den FCB klassisch aus. Xhaka verlor ein Kopfballduell gegen Stillhart. Spielmann lancierte direkt Sorgic, der Basel-Hüter Hansen mit einem Flachschuss ins weite Eck bezwang.

Kurz vor der Pause überschlugen sich die Ereignisse:

  • 43. Minute: Hediger wird bei einem Eckball völlig frei gelassen, köpfelt aber direkt in Hansens Hände.
  • 45. Minute: Der Ball kommt nach einem Zweikampf zwischen Ajeti und Stillhart zurück zu Frei, der aus 20 Metern zum Ausgleich trifft. Thun-Keeper Faivre scheint nicht chancenlos.
  • Nachspielzeit: Taulant Xhaka sieht wegen wiederholten Foulspiels die gelb-rote Karte.

Thun konnte die zahlenmässige Überlegenheit in der 2. Halbzeit nicht nutzen. Im Gegenteil: Basel hatte mehr vom Spiel.

Besonders zu reden gaben zwei Szenen mit Ricky van Wolfswinkel. In der 62. und 77. Minute ging er nach Kontakten mit Thunern jeweils zu Boden. Die Pfeife von Schiedsrichter Tschudi blieb aber stumm. Koller enervierte sich heftig.

Basel fiel in der Tabelle hinter St. Gallen auf Rang 3 zurück. Gravierender: Nach nur 6 Spieltagen beträgt der Rückstand des FCB auf Titelverteidiger YB bereits 9 Punkte.

Legende: Video Van Wolfswinkel fällt zweimal abspielen. Laufzeit 00:27 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 02.09.2018.

Sendebezug: SRF zwei, Super League Goool, 2.9.18, 18:00 Uhr

32 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Luis Seitz (Luigi02)
    Erste Penaltyszene: Van Wolfswinkel fällt etwas zu leicht. Ausserdem hätte es gelb für Ajeti geben müssen, denn dass, was er dort veranstaltet hat war eine klare Schwalbe. Pfeifen die Schiris eigentlich überhaupt noch Schwalben? Also ich habe es schon lange nicht mehr gesehen. 2. Szene: Die Thuner spielen den Ball und van Wolfwinkel fällt über den Fuss des Verteidigers. Für mich klar kein Penalty.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von bruno Ebbi (B.Ebbi)
    Warten wir mal die Hinrunde ab. CL zu spielen bedeutet für einen SL-Vertreter neben viel Ruhm und magischen Nächten auch Transfer-Zeit. Die Truppe zusammen zu halten wird schwierig... Den Meister muss YB nach der Winterpause zeigen. Bin gespannt!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Urban Felder (lylofe)
    ich verstehe das schon, dass nun der fcb gerade mit kritik bombardiert wird. wenn er so weiterspielt wirds schwierig! aber bleiben wir doch einmal realistisch. es gibt noch 30 runden zu spielen, was 90 punkte bedeutet. der fcb würde ich noch nicht abschreiben. bin zwar kein fcb fan, aber jetzt schon alles schlecht reden?! die saison ist noch sehr lang und yb hat eine dreifachbelastung mit der cl. der fcb kann sich jetzt voll auf den cup und die sl konzentrien... hopp yb :)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen