Zum Inhalt springen

Header

Audio
Deutschland mit Remis gegen Argentinien (ARD, Autor: Philipp Hofmeister)
abspielen. Laufzeit 00:54 Minuten.
Inhalt

Testspiel endet 2:2 Deutschland verspielt Prestigesieg gegen Argentinien

Nach einer dominanten ersten Halbzeit kommt das DFB-Team beim Testspiel in Dortmund nicht über ein 2:2 hinaus.

Erstmals seit dem WM-Titel 2014 stand kein Weltmeister in Deutschlands Startelf. Bei den sich im Umbruch befindenden Argentiniern war es im Vergleich zum WM-Final mit Marcos Rojo nur einer. Lionel Messi fehlte bei den Südamerikanern wegen einer Sperre.

Trotz vielen verletzungsbedingten Ausfällen trat die Mannschaft von Joachim Löw insbesondere in der 1. Halbzeit dominant auf. Nach der Pause bauten die Deutschen aber stark ab. Der Ausgleichstreffer durch Lucas Ocampos fiel erst in der 85. Minute. Marc-André ter Stegen, der den Vorzug vor Manuel Neuer erhielt, war machtlos.

Vier Debütanten

Einen starken Abend zog Serge Gnabry ein. Beim Führungstor (15.) setzte sich der Bayern-Stürmer nach einer Hereingabe gegen drei Verteidiger durch und traf aus kurzer Distanz. Kai Havertz' Premierentor (22.) im DFB-Trikot bereitete er vor. Beim Anschlusstreffer durch Lucas Alario (66.) war ter Stegen chancenlos.

Bei Deutschland kamen die beiden Freiburger Robin Koch und Luca Waldschmidt sowie der Schalker Suat Serdar und Leverkusens Nadiem Amiri zu ihren Debüts.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.