Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Kickoff am Freitag, 11. Juni SRF zeigt alle 51 Spiele der UEFA EURO 2020 live

Ab Freitag 11. Juni rollt der Ball mit einem Jahr Verspätung bei der UEFA EURO 2020. SRF berichtet in TV und Radio sowie auf den Onlineplattformen umfassend über das Fussballereignis des Jahres. Im Fokus stehen die 51 Livespiele und die Schweizer Nationalmannschaft.

Gruppenbild mit SRF-Protagonisten.
Legende: Sie begleiten durch das SRF-TV-Programm Sascha Ruefer, Rainer Maria Salzgeber, Benjamin Huggel und Jeff Baltermia (von links). SRF

Schweizer Radio und Fernsehen berichtet vom 11. Juni bis 11. Juli 2021 in TV und Radio sowie auf den Onlineplattformen umfassend über die UEFA EURO 2020. Die Schweizer Fussballfans erhalten das volle Programm mit allen 51 Spielen – live im TV auf SRF zwei und SRF info (Parallelspiele) sowie als Livestream auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App.

Nationalmannschafts-Kommentator Sascha Ruefer sowie Mario Gehrer, Reto Held, Dani Kern und Manuel Köng kommentieren die Spiele für das SRF-Publikum. Wegen der Corona-Pandemie begleiten sie sämtliche Gruppenspiele aus der Off-Kabine in Zürich. Ab den Achtelfinals ist geplant, dass die TV-Kommentatoren in den Stadien vor Ort zum Einsatz kommen.

Fokus Schweiz mit Vorschauen, Analysen & Stimmen

Einen Schwerpunkt legt SRF auf das Schweizer Nationalteam. Moderator Rainer Maria Salzgeber und Benjamin Huggel, SRF-Experte für die Nationalmannschaft, stimmen im TV-Studio in Zürich auf die Schweizer Spiele ein und analysieren die Leistungen der Schweizer Fussballer.

Jeff Baltermia begleitet die Equipe von Trainer Vladimir Petkovic hautnah durch das Turnier. Nach den Spielen fängt der TV-Reporter die Emotionen und Stimmen der Schweizer Akteure im Stadion ein. In täglichen Liveschaltungen nach Zürich liefert er zudem News und Interviews aus dem Schweizer EURO-Camp. Hintergrundberichte runden die TV-Berichterstattung zum Schweizer Nationalteam ab.

Gruppenbild mit SRF-Protagonisten.
Legende: Das Moderations-Quartett Paddy Kälin, Rainer Maria Salzgeber, Annette Fetscherin und Lukas Studer (v.l.). SRF

Prominente Experten bereichern Livesendungen

Neben Rainer Maria Salzgeber führen im SRF-Studio in Zürich Annette Fetscherin, Paddy Kälin und Lukas Studer durch die Livesendungen. Sie ordnen das Spielgeschehen gemeinsam mit wechselnden Tagesgästen ein. Als Gäste im TV-Studio Platz nehmen sowohl die SRF-Fussballexperten als auch weitere prominente Fachleute. Unter anderen dabei sind die Schweizer Nationalspielerin Ramona Bachmann sowie die früheren Fussballprofis Diego Benaglio, Lara Dickenmann und Mladen Petric.

Alle Schweizer Spiele mit Livekommentar auf Radio SRF 3

Radio SRF 3 ist das Liveradio für alle Schweizer Fussballfans. Die Sportreporter Peter Schnyder und Marcel Melcher kommentieren sämtliche Spiele der Schweizer Nationalmannschaft und den Final in voller Länge live aus dem Stadion. Unterstützt werden sie dabei von SRF-Expertin Kathrin Lehmann aus dem Radiostudio in Zürich.

Von allen weiteren EURO-Spielen bieten Radio SRF 3 und Radio SRF 1 einen Resultatservice mit laufenden Updates – ab den Viertelfinals mit regelmässigen Liveschaltungen aus den Stadien. Täglich sind zudem News und Reportagen aus dem Schweizer EURO-Camp zu hören. Tagesaktuelle Geschichten, Interviews und Analysen runden die Radio-Berichterstattung zur Fussball-Europameisterschaft ab.

Rundumservice auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App

Auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App zeigt Schweizer Radio und Fernsehen alle Spiele der UEFA EURO 2020 im Livestream. Die Schweizer Spiele sowie weitere ausgewählte EURO-Partien sind zudem live auf dem Youtube-Kanal von SRF Sport zu sehen. In der Social-Media-Rubrik «Huggels Corner» analysiert SRF-Experte Benjamin Huggel die Schweizer Nationalmannschaft und beantwortet Fragen der Userinnen und User.

Video
Aktuelle Folge von «Huggels Corner»
Aus Sport-Clip vom 01.06.2021.
abspielen

Darüber hinaus gehören sowohl News und Resultate als auch Reaktionen, Einschätzungen und Hintergründe zum Schweizer Nationalteam, seinen Gegnern und dem Event zum SRF-Onlineangebot rund um die Fussball-EM. Für Unterhaltung sorgt ferner das beliebte Tippspiel, in dem die Userinnen und User gegen die SRF-Expertinnen und -Experten antreten können.

Unterhaltende Fussball-Talks mit «Sykora Gisler»

In ihrem Fussball-Podcast widmen sich SRF 3-Moderator Tom Gisler und «Zwölf»-Chefredaktor Mämä Sykora regelmässig der schönsten Nebensache der Welt. Während der UEFA EURO 2020 diskutieren die beiden Enthusiasten mit wechselnden Gästen – unter anderen mit Satiriker Gabriel Vetter und Tagesschau-Moderator Franz Fischlin – über das Fussballereignis des Jahres.

Im Zentrum stehen keine technischen Analysen, sondern unterhaltende Gespräche mit starken Meinungen, viel Herz und einer guten Prise Humor. Ausgestrahlt wird «Sykora Gisler» jeweils am Folgetag nach den Schweizer Spielen sowie nach Abschluss der Achtel-, Viertel- und Halbfinals auf SRF zwei sowie den SRF-Onlineportalen. Auf Radio SRF 3 sind zudem die Highlights der Talks zu hören.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Pascal Padrutt  (papa)
    Bort und Spiele, wie schon bei den Römern. Damit man sich ja nicht mit den wahren Herausforderungen unserer Zeit herumschlagen muss...
  • Kommentar von Pit Daud  (PitD)
    Jedes Spiel der EM, WM, jedes belanglose Testspiel (mit Medienkonferenz), diese völlig übertriebene Berichterstattung jedes Zusammenzugs, dazu SRF Podcasts... die Berichterstattung ist nicht wirklich dem Niveau unserer Nati angemessen. Und im Hockey, wo wir auf Weltklasse-Niveau spielen? CH-Spiele mit 10 Minuten Vorprogramm (beim Fussball 1 Stunde) dazu ein paar ausgewählte andere Spiele... SCHWACH, SRF!
    1. Antwort von Erich Singer  (Mairegen)
      Da haben sie nicht ganz Unrecht. Mir geht die endlose "Zerschnorrung" der Spiele im Vorspann und der Analyse gewaltig auf den Keks.
    2. Antwort von Jo Egli  (Jolly)
      Das sehe ich auch so, die Qualität früherer Jahre ist stets auf einem absteigenden Niveau. Schade