Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Portugal trifft auf Frankreich König Ronaldo gegen Kronprinz Mbappé

Das Duell zwischen Cristiano Ronaldo und Kylian Mbappé ist das Duell zweier Weltstars, aber auch das zweier Generationen.

Kylian Mbappé (22) und Cristiano Ronaldo (36).
Legende: Duell der Generationen Kylian Mbappé (22) und Cristiano Ronaldo (36) werden sich in Budapest gegenüberstehen. imago images

Beim EM-Showdown der beiden Ausnahmeaangreifer Cristiano Ronaldo und Kylian Mbappé geht der Portugiese auf Weltrekord-Jagd. Zwei Tore fehlen dem 36-Jährigen, um die historische Marke von 109 Länderspieltreffern des Iraners Ali Daei zu egalisieren, wenn der Europameister am Mittwoch im letzten EM-Gruppenspiel auf den Weltmeister trifft.

Frankreich steht mit 4 Punkten bereits im Achtelfinal, Portugal hat einen Zähler weniger auf dem Konto. Dem Titelverteidiger würde ein Punkt zum Weiterkommen reichen. Bei einer Niederlage müsste Portugal aber allenfalls zittern. Umso mehr werden die Dienste von Ronaldo gefragt sein.

Noch liegt die Vergangenheit vor der Zukunft

Im Gegensatz zu Ronaldo wartet Mbappé noch auf sein Tor-Debüt bei dieser EM. Beim 1:0-Sieg zum Auftakt gegen Deutschland schoss der 22-Jährige mit einer starken Einzelleistung bereits einen Weltklasse-Treffer. Dieser wurde aber wegen Abseits aberkannt. Auch beim 1:1 gegen Underdog Ungarn war Mbappé der beste Mann bei den Franzosen, riss Lücken in die Abwehr und bereitete den Ausgleich vor. Noch fehlt aber die Krönung.

Video
Tor von Mbappé wegen Abseits aberkannt
Aus Sport-Clip vom 15.06.2021.
abspielen

Der französische Verband hatte vor der EM stolz mitgeteilt, dass Mbappé mit 17 Länderspiel-Toren schon mehr erzielt hat als Ronaldo (15) oder Messi (12) im selben Alter bei nur unwesentlich weniger Einsätzen (44/43/39). Betrachtet man die aktuelle Torschützenliste, liegt die Vergangenheit aktuell aber noch vor der Zukunft: Ronaldo gehört mit 3 erzielten Treffern zu den bisher besten Torschützen dieser EM.

Video
Ronaldos später Doppelpack gegen Ungarn
Aus Sport-Clip vom 15.06.2021.
abspielen

Mbappé sind Vergleiche mit dem Portugiesen ohnehin nicht ganz geheuer. Schliesslich war er gerade dreieinhalb Jahre alt, als Ronaldo für Sporting Lissabon sein Profi-Debüt gab. Als Kind war er ein glühender Verehrer des Portugiesen. «Cristiano hat bereits Geschichte geschrieben. Ich spiele erst seit 5 Jahren, da steht es mir noch nicht zu, mich mit ihm zu vergleichen», sagte er gegenüber der Sport Bild.

Trotzdem: Den Fussball wolle er langfristig genauso prägen wie Ronaldo. «Das ist der Grund, warum ich Fussball spiele», sagte Mbappé. Am Mittwoch bekommt der Franzose im Direktduell eine weitere Chance dazu.

SRF zwei, sportlive, 19.06.2021, 17:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen