Zum Inhalt springen

Header

Video
Archiv: Gosens Treffer gegen Portugal
Aus Sport-Clip vom 19.06.2021.
abspielen
Inhalt

Shootingstar bei DFB-Elf Robin Gosens: Ein Überflieger auf dem «nexten Level»

Robin Gosens ist die grosse Überraschung bei Deutschland und könnte mit der DFB-Elf auf die Schweiz treffen.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Schweiz im EURO-Achtelfinal am Montagabend um 21:00 Uhr auf den Sieger der Gruppe F trifft. Für diese Position kommen noch 3 Teams in Frage. Eines davon ist Deutschland.

Die DFB-Elf – mit wenig Kredit und einem 0:1 gegen Frankreich ins Turnier gestartet – hat sich beim 4:2 gegen Titelverteidiger Portugal in einen regelrechten Rausch gespielt. Und in der Hauptrolle war einer, den man dort nicht unbedingt erwarten konnte: Robin Gosens.

Atalanta-Wechsel als Karriere-Boost

Vor ein paar Jahren wäre jetzt die Frage gekommen: «Robin wer?» Denn lange verlief die Karriere des 26-jährigen Linksverteidigers, der auch für die Niederlande hätte spielen können, unter dem Radar. Erst mit seinem Wechsel von Heracles Almelo (NED) zu Atalanta Bergamo vor inzwischen 4 Jahren änderte sich das.

Mit den Bergamasken mischte Gosens in den letzten 3 Saisons die Serie A (dreimal Platz 3) und 2019/20 die Champions League (Viertelfinal) auf. Der Lohn: Ende August 2020 wurde er von Joachim Löw erstmals für die DFB-Elf nominiert. Sein Debüt gab Gosens sogleich in der Nations League gegen Spanien (1:1), gefolgt von einem 1. Duell mit der Schweiz (1:1).

Das ist next Level, das ist magisch.
Autor: Robin Gosensnach der Partie gegen Portugal

Beim 4:2 an der EURO gegen Portugal bestritt Gosens sein 9. Spiel für Deutschland. Und sein mit Abstand bestes. Der Schalke-Fan beackerte eine gute Stunde lang seine linke Seite – rannte, flankte, grätschte. Er bereitete zwei Tore vor und traf mit dem Kopf zum 4:1. Nach dem Spiel wurde Gosens zum «Man of the Match» gewählt. In Deutschland gab es nur eine Note für seine Leistung: eine Eins mit Sternchen.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

SRF überträgt das letzte Gruppenspiel der Deutschen gegen Ungarn am Mittwoch ab 20:50 Uhr auf SRF info. Parallel dazu zeigen wir auf SRF zwei das Spiel Portugal - Frankreich. Beide Partien sind auch in der SRF Sport App live zu sehen.

Gosens sprach danach von einem «emotionalen Gefühlschaos», das in ihm tobte. Und weiter: «Dass man für sein Land eine EM bestreiten kann und in so einem Spiel ein Tor schiesst, das ist next Level, das ist magisch.»

Holt sich Petkovic Tipps von Freuler?

Auch teamintern hat sich Gosens rasch einen Namen gemacht. «Robin ist ein total offener und positiver Typ, der wahnsinnig viel positive Energie mit reinbringt», sagte etwa der Gladbacher Matthias Ginter über seinen Abwehrkollegen.

Würde es am Montagabend tatsächlich zum K.o.-Duell zwischen Deutschland und der Schweiz kommen, wäre dies auch ein Atalanta-Duell zwischen Gosens und Remo Freuler. Aber vorher würde Nationaltrainer Vladimir Petkovic beim Zürcher Oberländer wohl noch den einen oder anderen Tipp einholen, wie der Höhenflug des deutschen Aufsteigers gebremst werden kann.

Video
Archiv: Gosens nach dem Portugal-Spiel im Interview
Aus Sport-Clip vom 19.06.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 19.6.21, 18:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Roger Ebischer  (RO.Ebi)
    ich mag die Deutschen, bis zur letzten Minute spielen die Fussball, unternehmen kaum Anstrengungen die Zeit zu verzögern. Echt Sympathisch.
  • Kommentar von Arno Bürgin  (A. Bürgin)
    Beim Spiel gegen Frankreich rammt Gosens Pavard mit voller Wucht das Knie gegen den Knopf. Meiner Meinung nach eine rote Karte, das hätte schlimm ausgesehen können.
    1. Antwort von Mark Altheer  (Mark_Altheer)
      Absurd! Er wollte ein Tor machen und hat dabei versehentlich den Kopf von Pavard getroffen. Höchstens eine gelbe Karte. Aber ja... es geht mal wieder um einen Deutschen. Da kommt wieder der Neid hervor wo alles negativ geredet wird.
  • Kommentar von Martin Gebauer  (Mäde)
    Ich mag Gosens. Ein geradliniger Charakterkopf, der immer alles gibt. Bester Linksaussen des Turniers. Ich würde mich über ein Duell Schweiz-Deutschland sehr freuen. Da hat die Schweiz nichts und Deutschland alles zu verlieren. Die letzten Resultate: 3:3 und 1:1. Beide Spiele in der Guppenphase der Nations League. Die Schweiz war jeweils das bessere Team. Und dann natürlich das 5:3 in Basel 2012, als Eren Derdiyok die Deutschen mit drei Toren wegballerte.
    1. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      Bester Limksaussen?? Hat 1 gutes Spiel gemacht, musssich nun auf dem Niveau beweisen. Gab schon einige DE Spieler die hochgelobt wurden und dann...das Ende der Fahnenstange war schnell erreicht, wie Brand, Draxler, Reus als aktuelle Beispiele zu nennen viele als kommende Superspieler gefeiert aber das dann nicht wirklich konstant bestätigt.