Zum Inhalt springen

Zwerge im Europapokal Exoten wollen ins Konzert der Grossen

In der 2. Quali-Runde fürs internationale Geschäft mischen auch unbekannte Teams mit. Hier 5 der grössten Underdogs.

UMF Stjarnan (Island)

2. EL-Quali-Runde – 0:2 im Hinspiel zuhause gegen FC Kopenhagen

Das Stadion des Klubs südlich von Reykjavik bietet nur 1000 Zuschauern Platz. Sportliches Highlight war der Meistertitel 2014. Internationale Bekanntheit erlangten die Isländer aber nicht dadurch, sondern dank witziger Choreographien beim Torjubel, Link öffnet in einem neuen Fenster, die 2010 im Internet viral gingen.

Die Spielstätte von UMF Stjarnan.
Legende: Kunstrasen in der isländischen Provinz Die Spielstätte von UMF Stjarnan. www.nordicstadiums.com

SP La Fiorita (San Marino)

2. EL-Quali-Runde – 0:6 im Hinspiel auswärts bei Spartaks Jurmala

Transfermarkt.ch attestiert dem Kader von La Fiorita einen Gesamtwert von 500'000 Euro. Durchschnittlich kosten die 27 Spieler also nur 18'500 Euro. Allerdings fanden in diesem Sommer keinerlei Transfers statt. Und nach dem 0:6 im Hinspiel gegen das lettische Jurmala wird das wohl so bleiben.

La Fioritas Trainer Ginaluca Procopio an der Seitenlinie
Legende: Gibt an der Seitenlinie alles La Fioritas Trainer Gianluca Procopio. www.lafiorita.sm

FK Kukesi (Albanien)

2. CL-Quali-Runde – 0:0 im Hinspiel zuhause gegen Karabach

In den EL-Qualifikationsrunden 2012/13 schrieb der Klub albanische Geschichte, indem er als erster Landesvertreter fünf Europacup-Spiele de suite ungeschlagen blieb. Unrühmlich verlief die Quali-Kampagne dafür 2015, als das Heimspiel gegen Legia Warschau nach einem Steinwurf aus dem Fanblock abgebrochen wurde.

Im aktuellen Kader hat übrigens mit Lavdrim Ebipi ein Spieler den Schweizer Pass. Der 23-Jährige spielte früher beim Challenge-Ligisten Wohlen.

Lavdrim Ebipi
Legende: Schweizerisch-mazedonischer Doppelbürger Lavdrim Ebipi. Freshfocus

FK Trakai (Litauen)

2. EL-Quali-Runde – 0:1 im Hinspiel auswärts bei Partizan Belgrad

Der Klub aus der gleichnamigen 5000-Seelen-Gemeinde existiert erst seit 2005. Seine Partien absolviert er im LFF-Stadion in der Landeshauptstadt Vilnius. Mit dieser Spielstätte verbindet die Schweizer Nati gute Erinnerungen. 2015 fuhr sie dort 3 Punkte auf dem Weg an die EURO in Frankreich ein.

Das LFF-Stadion in Vilnius.
Legende: Eine der modernsten Arenen von Litauen Das LFF-Stadion in Vilnius. Reuters
Vikingur Göta (Färöer)

2. EL-Quali-Runde – 0:3 im Hinspiel auswärts bei Torpedo Kutaisi

Zu einem veritablen Höhenflug setzten die Fähringer in der EL-Qualifikation 2014/15 an. Erst nachdem das lettische Daugava Daugavspils und die Norweger aus Tromsö eliminiert wurden, bedeutete HNK Rijeka aus Kroatien in der 3. Runde Endstation. Erstmals Landesmeister des Inselstaats wurde der Klub aber erst im Jahr darauf.

Anhängerin von Vikingur Göta mit Wikingerhelm
Legende: Auch auf den Färöer-Inseln gibt es kreative Fans Anhängerin von Vikingur Göta. Imago
Legende: Video Exotische Färöer-Inseln: «Sheep View» statt «Google Street View» abspielen. Laufzeit 01:31 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.06.2017.

In dieser Saison ist dem FC St. Gallen in der 2. EL-Qualifikationsrunde mit Sarpsborg 08 ein ziemlich unbeschriebenes Blatt als Gegner beschert. Und nachdem die Ostschweizer das Hinspiel zuhause trotz frühem Rückstand und langzeitiger Unterzahl noch 2:1 gewannen, stehen auch für die norwegischen Underdogs die Chancen auf ein Weiterkommen nicht mehr allzu gut.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.7.2018, 20:10 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.