Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Kambundji fehlt in Monaco Schweizer Sprint-Gipfeltreffen ist erneut geplatzt

Ajla Del Ponte erfreut sich einer blendenden Verfassung – Mujinga Kambundji kämpft mit ihrer Form. Deshalb begegnen sich die beiden im Fürstentum nicht.

Während Del Ponte antritt, fehlt Kambundji verletzt.
Legende: Treffen sich in Monaco nicht Während Del Ponte antritt, fehlt Kambundji verletzt. Keystone

Vor einem guten Jahr überstrahlte Mujinga Kambundji alle. Die Bernerin spurtete in Doha über 200 m auf Rang 3 und holte die erste Schweizer Sprint-Medaille an einer WM.

Ajla Del Ponte schied im Vorlauf aus und musste sich mit einer Nebenrolle in der stärksten Frauen-Staffel aller Zeiten begnügen (4.).

Video
Archiv: Kambundji gewinnt WM-Bronze über 200 m
Aus Sport-Clip vom 02.10.2019.
abspielen

2020 sind die Rollen vertauscht. Während Kambundji schleppend in die Saison fand und für Monaco verletzt passen muss, läuft Del Ponte so stark wie nie.

Mitten in der Weltspitze

Die Tessinerin ist mit ihren 11,08 Sekunden, die sie am 11. Juli in Bulle über 100 m auf die Bahn knallte, die schnellste Europäerin des Jahres. Vor ihr sind weltweit mit Shelly-Ann Fraser-Pryce, Elaine Thompson (beide JAM), Sha'Carri Richardson (USA) und Shaunae Miller-Uibo (BAH) nur grosse Namen rangiert.

Video
Archiv: Del Ponte läuft in Bulle persönliche Bestzeit
Aus Sport-Clip vom 11.07.2020.
abspielen

Auf das mit Spannung erwartete Direktduell zwischen Del Ponte und Kambundji müssen sich die Fans indes weiter gedulden. So heissen die härtesten Gegnerinnen der 24-Jährigen in Monaco Marie-Josée Ta Lou, Aleia Hobbs und Gina Lückenkemper.

TV-Hinweis

Das Diamond-League-Meeting in Monte Carlo können Sie am Freitag ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App mitverfolgen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen