Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Schweizer Leistungen am 2. Tag der Hallen-WM
Aus Sport-Clip vom 19.03.2022.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 41 Sekunden.
Inhalt

2. CH-Medaille an LA-Hallen-WM Siebenkämpfer Ehammer holt sich die Silbermedaille

  • Simon Ehammer krönt sich in Belgrad an den Hallen-Leichtathletik-Weltmeisterschaften zum Vize-Weltmeister im Siebenkampf.
  • Der Ostschweizer verbessert dank den 6363 Punkten seinen Schweizer Rekord um 78 Zähler.
  • Es ist nach Mujinga Kambundjis Gold über 60 m die zweite Medaille für die Schweiz.
  • Für Ditaji Kambundji endet der Final über 60 m Hürden mit einem Sturz.

Einen Tag nach dem Titelgewinn von Mujinga Kambundji über 60 m sichert Simon Ehammer der Schweiz im Siebenkampf die zweite Medaille an den Hallen-Weltmeisterschaften in Belgrad. Der 22-jährige Appenzeller holte im Siebenkampf hinter dem kanadischen Olympiasieger Damian Warner Silber. Mit 6363 Punkten verbesserte er den eigenen Schweizer Rekord um 78 Punkte.

Video
Ehammers 1000-m-Lauf beim Silbercoup
Aus Sport-Clip vom 19.03.2022.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 57 Sekunden.

Warner eine Spur zu schnell

Vor dem abschliessenden 1000-m-Lauf lag Ehammer gar in Führung. Dass es wohl nicht zu Gold reichen würde, war aber schon im Vorfeld des Laufes abzusehen gewesen. Warners schnellste bisherige Zeit war zuvor rund 15 Sekunden unter jener von Ehammer gelegen. So überholte ihn Warner in der letzten Disziplin noch.

Trotzdem darf Ehammer mit seinen 6363 Punkten mehr als zufrieden sein. Der 22-Jährige hatte unter anderem am Vormittag im Stabhochsprung persönliche Bestleistung geschafft und mit einer schnellen Zeit über 60 m Hürden brilliert.

Oberholzer starker Fünfter

Für einen zweiten Glanzpunkt aus Schweizer Sicht sorgte Andri Oberholzer. Der St. Galler landete nach einer veritablen Aufholjagd über die Disziplinen hinweg auf dem 5. Schlussrang. 6099 Zähler standen ihm zum Schluss zu Buche. Seine eigene Bestleistung verbesserte er um 58 Punkte. Oberholzer war dank starken Auftritten über 60 m Hürden und im Stabhochsprung vom 9. auf den 5. Rang vorgestossen.

SRF zwei, sportlive, 19.03.2022, 17:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Winkler  (Peter Winkler)
    Wenn man bedenkt, dass diese Leistung in einer Weltsportart wie Leichathletik erbracht worden ist, gibt es eigentlich zuwenig Superlative, um das zu würdigen. Ich verneige mich, und hoffe, dass diese Leistung zumindest bei der nächsten Wahl zum Sportler des Jahres ihren Niederschlag finden wird.
  • Kommentar von Andreas Gerber  (Andreas Gerber)
    Sackstark, was Ehammer und Oberholzer hier auf der grössten Bühne abgeliefert haben. Es sind die Könige der Athleten, die Mehrkämpfer. Königlich auch die Kameradschaft unter den Konkurrenten.
  • Kommentar von Armin Meile  (MrMele)
    Nach dem Kambundji-Exploit die nächste Top-Leistung eines Schweizer Athleten. Herzliche Gratulation an Simon Ehammer zum Vize-Weltmeistertitel! Nicht zu vergessen ist auch der sehr gute 5. Rang von Andri Oberholzer - ebenfalls mit persönlicher Bestleistung. Wir dürfen eine wirklich erfreuliche Entwicklung in der Schweizer Leichtathletik miterleben.