Zum Inhalt springen

Header

Video
Atcho scheidet aus, Kambundji im 200-m-Halbfinal
Aus Sport-Clip vom 30.09.2019.
abspielen
Inhalt

Atcho ausgeschieden Kambundji und Joseph erreichen WM-Halbfinals

Mujinga Kambundji nimmt über 200 m Tempo heraus. Hürdensprinter Jason Joseph dreht nach einem Langsamstart auf.

200 m: Kambundji weiter, Atcho out

Mujinga Kambundji hat an der WM in Doha ohne grössere Probleme die Halbfinals über 200 m erreicht (Dienstag live auf SRF zwei). Die Schweizerin lag in ihrem Vorlauf lange in Führung, ehe sie Tempo herausnahm und in 22,81 Sekunden 3. ihres Vorlaufs wurde. Damit konnte sie wertvolle Energie sparen. Im SRF-Interview nahm sie nochmals zu ihrem dramatischen Out im 100-m-Halbfinal Stellung.

Sarah Atcho verpasste als 4. ihres Vorlaufs die direkte Qualifikation der Top 3 und schaffte es auch nicht über die Zeit. Die Gelegenheit wäre günstig gewesen: Ausgerechnet in ihrem Vorlauf hatten sich zwei Top-Sprinterinnen zurückgezogen. Sowohl Titelverteidigerin Dafne Schippers (NED) als auch die Ivorerin Marie-Josée Ta Lou gaben verletzt Forfait.

110 m Hürden: Joseph egalisiert Rekord

Im Halbfinal steht Hürdensprinter Jason Joseph. Der 20-jährige Basler kam in seiner Serie zwar am langsamsten aus den Startblöcken. Danach drehte er auf, egalisierte in 13,39 Sekunden seinen eigenen Schweizer Rekord und zog als 3. souverän in die nächste Runde ein.

«Ich konnte mich auf mich konzentrieren», freute sich Joseph. «Ich bin zufrieden. Eine Hürde nahm ich mit. Dort geriet ich etwas aus dem Rhythmus, aber nicht schlimm.»

Im Halbfinal hat er einen starken Konkurrenten weniger: Daniel Roberts (USA) wurde wegen Übertretens disqualifiziert.

Sendebezug: SRF Livestream, 30.9.2019, 15:25 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.