Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Kein Halbfinal über 200 m Wilson von Fussverletzung gestoppt

Alex Wilson ging im Halbfinal über 200 m nicht an den Start. Lyles und Quiñonez laufen derweil unter 20 Sekunden.

Alex Wilson
Legende: Verletzte sich beim Einwärmen Alex Wilson. Keystone

Bitteres Ende an der Leichtathletik-WM für Alex Wilson: Nach seinem enttäuschenden Vorlauf über 100 m konnte der Basler in seiner Paradedisziplin über 200 m nicht im Halbfinal von Doha antreten.

In der Kurve verletzt

Grund dafür ist eine Fussverletzung, die er sich beim Einwärmen für den 200-m-Halbfinal zugezogen hat. Beim Start in eine Kurve verspürte er bei den ersten Schritten einen Schmerz im linken Fuss und brach ab. Genauer hat sich Wilson die Ansatzsehne des hinteren Schienbeinmuskels gezerrt und die Strecksehne des grossen Zehs überdehnt haben.

Den Vorlauf hatte Wilson mit einer Zeit von 20,40 Sekunden überstanden. Für eine Final-Qualifikation hätte er im Halbfinal unter 20,20 Sekunden laufen müssen.

Lyles und Quiñónez unter 20 Sekunden

Topfavorit Noah Lyles hat derweil seinen Anspruch auf den Titel über 200 m noch einmal untermauert. Der 22-Jährige lief als Schnellster der Halbfinals mit 19,86 Sekunden ganz entspannt in den Endlauf vom Dienstag. Hinter ihm Zweiter wurde Alex Quiñonez, der ebenfalls unter 20 Sekunden blieb.

Video
Lyles läuft locker unter 20 Sekunden
Aus sportlive vom 30.09.2019.
abspielen

Der Brite Adam Gemili und der Kanadier Andre De Grasse gewannen die anderen beiden Halbfinals (20,03/20,08 Sekunden). Der Titelverteidiger und Europameister Ramil Guliyev aus der Türkei steht ebenfalls im Final (20,16).

Sendebezug: sportlive, SRF zwei, 30.09.2019, 19:00 Uhr.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.