Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Nach verpassten Kontrollen Coleman wird von Anti-Doping-Agentur angehört

Der amerikanische Sprinter wird nach Berichten über 3 verpasste Kontrollen am 4. September von der Anti-Doping-Agentur der USA angehört.

US-Sprinter Christian Coleman.
Legende: Wird angehört US-Sprinter Christian Coleman. imago images

Christian Coleman und die Anti-Doping-Agentur der USA (USADA) äusserten sich in Stellungnahmen erstmals zu den Berichten, wonach dem 23-Jährigen eine Sperre drohe und er damit die anstehende Leichtathletik-WM verpassen könnte.

Coleman glaubt nicht an Sperre

Der WM-Zweite über 100 Meter und mit 9,81 Sekunden Weltjahresbeste erklärte, die Berichte seien «einfach nicht wahr». Coleman betonte, er nehme grundsätzlich keine zusätzlichen Mittel und zeigte sich zuversichtlich, freigesprochen zu werden.

Einzelheiten wollte er mit Rücksicht auf das laufende Verfahren nicht nennen, erst danach werde er Fragen beantworten. Nach Angaben der USADA soll ein Entscheid in dem Fall schon am 5. September fallen. Die WM in Katars Hauptstadt Doha findet vom 27. September bis 6. Oktober statt.

Laut USADA geht es bei Coleman um drei Tests innerhalb eines Jahres, bei denen er jeweils seinen Aufenthaltsort nicht so wie erforderlich angegeben habe.

Legende: Video Aus dem Archiv: Coleman läuft in Stanford Saisonbestzeit abspielen. Laufzeit 01:04 Minuten.
Aus sportlive vom 30.06.2019.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.