Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

104:106 gegen Golden State Capelas Rockets verpassen den 10. Erfolg de suite

Last-Minute-Sieg: Curry, Thompson und Cousins übertrumpfen Harden und Capela in einer spannenden Partie.

Basketballspieler
Legende: Im Hoch Stephen Curry. Keystone

Die Houston Rockets unterlagen nach zuletzt 9 Siegen in Serie den Golden State Warriors. Die Texaner mit Clint Capela verloren daheim gegen den NBA-Champion 104:106.

Curry in letzter Sekunde

Houston machte im letzten Viertel einen Teil seines 14-Punkte-Rückstands wett und lag zehn Sekunden vor Spielende noch einen Zähler zurück. Stephen Curry mit zwei für Golden State verwandelten Freiwürfen sorgte für die Entscheidung. Curry war mit seinen 24 Punkten der drittbeste Skorer seiner Mannschaft hinter Klay Thompson (30) und DeMarcus Cousins (27).

Für Houston erzielte James Harden 29 Punkte, setzte in der Schlussphase aber einen wichtigen Wurf daneben. Capela kam auf 13 Punkte. Mit seinen 13 Rebounds war der Genfer in diesem Bereich der erfolgreichste Spieler im Spitzenspiel der Western Conference.

Westbrook-Gala gegen die Nets

Zu einem 108:96-Erfolg kam Oklahoma. Die City Thunder konnten sich einmal mehr auf Superstar Russell Westbrook verlassen. «RW0» steuerte beim Sieg über die Nets 31 Punkte, 12 Rebounds und 11 Assists bei.