Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Curry: «Haben eine gute Reaktion auf die Verletzung gezeigt» (engl.) abspielen. Laufzeit 00:38 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.05.2019.
Inhalt

104:99 in Oakland Golden State legt gegen die Rockets wieder vor

Clint Capelas Houston verliert Spiel 5 der Playoff-Viertelfinals bei den Warriors und liegt in der Serie mit 2:3 zurück.

Golden State hat sich mit einem 104:99-Heimsieg über Houston zwei Matchbälle zum Einzug in den Conference-Final erspielt. Bei den Warriors war Klay Thompson mit 27 Punkten der Top-Punktesammler. Superstar Kevin Durant schied im Finish des dritten Viertels mit einer Verletzung am rechten Oberschenkel aus. Bis dahin hatte Durant 22 Punkte und 5 Rebounds realisiert.

Durant verpasst Spiel 6

Der NBA-Titelverteidiger Golden State muss vorerst ohne Starspieler Kevin Durant auskommen. Der 30-Jährige verpasst aufgrund einer Wadenblessur sicher das 6. Duell vom Freitag. Fraglich wäre der beste Playoff-Skorer der Warriors auch bei einer allfälligen Belle.

Bei Houston stand Capela 25:45 Minuten auf dem Parkett. Er erzielte 6 Punkte und pflückte 14 Rebounds herunter. Mehr Rebounds realisierte kein anderer Spieler in dieser Partie. Capelas Teamkollege James Harden ragte bei den Texanern mit 31 Zählern einmal mehr heraus.

Bucks im Conference-Final

Bereits einen Schritt weiter ist Milwaukee, das zuhause gegen Boston einen 116:91-Sieg feierte und die Serie mit 4:1 gewann. Am Ursprung des ersten Conference-Final-Einzugs seit 2001 stand einmal mehr Giannis Antetokounmpo. Der «Greek Freak» steuerte 20 Punkte und 8 Rebounds bei. Produktiv agierten auch Khris Middleton (19/8) und Eric Bledsoe (18/6).