Zum Inhalt springen
Inhalt

Eindrückliche Reaktion Rockets nehmen Revanche an den Warriors

Nach der Auftaktniederlage liefert Clint Capelas Houston mit einem 127:105-Sieg gegen Golden State eine beeindruckende Antwort.

Houstons P.J. Tucker.
Legende: Im Hoch Houstons P.J. Tucker. Keystone

James Harden führte die Rockets im Conference Final zum 1:1-Ausgleich in der Best-of-7-Serie gegen Titelverteidiger Golden State Warriors. Beim 127:105-Erfolg gelang Houstons Superstar mit 27 Punkten und 10 Rebounds ein Double-Double. Ebenfalls auf 27 Zähler kam Bankspieler Eric Gordon.

Damit gelang den Texanern eine eindrückliche Reaktion, nachdem sie das erste Heimspiel gegen die Warriors mit 109:116 verloren hatten. Gleichwohl stehen die Rockets weiter unter Druck, müssen sie doch mindestens einen Auswärtssieg im kalifornischen Oakland landen.

Capela mit 10 Rebounds

Die Ausbeute von Clint Capela blieb punktemässig bescheiden: Der Genfer Center brachte es in 30 Einsatzminuten auf 5 Punkte. Dafür glänzte er mit 10 Rebounds – einzig Harden war in dieser Statistik gleichauf mit Capela.

Bei Houston war man zufrieden. «Wir waren in der Defensive aggressiver», so Harden. Auf der Gegenseite sprach Stephen Curry von einem «frustrierenden Abend». Er kam auf 16 Punkte und verwertete nur einen seiner 8 Versuche für einen «Dreier».

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von mario hellberg (fusci)
    Sicher kam HR auch entgegen das Curry und Thompson aus der Distanz nicht heiss liefen. Die Rockets haben sich aber dazu entschieden, weiter draussen mit der Verteidigung zu beginnen. Die Serie ist neu lanciert und wird wohl noch geile Spiele bringen! Wird ja als vorgezogenen Final gehandlet da der Osten im Moment wenig zu bieten hat gegen den Westen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von mario hellberg (fusci)
    Wie in letzten Kommenraren geschrieben, sobald Houston seine Dreier trifft und auch andere Spieler Verantwortung übernehmen sind sie kaum uu stoppen. Harden war da eher noch schlechter als Gordon, der immer wieder von draussen traff oder gefährlich zum Korb zog. Ariza war auch wieder auf der Höhe. Mba a Mute wurde zum Glück weniger eingesetzt. Clint stand diesmal viel besser bei den Rebounds, das Scoring steht wie ich immer schreibe bei ihm n. Im Vordergrund.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen