Zum Inhalt springen

Header

Navigation

James Harden zwar auch gegen Atlanta stark, aber unter 30 Punkten.
Legende: Serie gestoppt James Harden zwar auch gegen Atlanta stark, aber unter 30 Punkten. Imago
Inhalt

Grosse Ehre für Nowitzki James Harden erstmals wieder unter 30 Punkten

Superstar James Harden erzielt beim 119:111 von Houston gegen Atlanta nur 28 Punkte. Die historische Serie ist gestoppt.

Letztmals hatte James Harden Mitte Dezember in der Partie gegen Portland weniger als 30 Punkte erzielt. Er schaffte somit die zweitlängste Serie in der NBA-Geschichte, Wilt Chamberlain gelang es einst, 65 Spiele in Folge mindestens 30 Punkte zu erzielen – ein Rekord für die Ewigkeit.

Clint Capela verbuchte 12 Punkte und 8 Rebounds für Houston. Für den Genfer Center war es die dritte Partie nach seiner mehrwöchigen Pause aufgrund einer Daumenoperation.

Würdigung für Nowitzki

Wenige Sekunden vor dem Ende des Spiels der Dallas Mavericks bei den Los Angeles Clippers (112:121) nahm der Trainer der Gastgeber eine Auszeit, um Dirk Nowitzki zu würdigen. Doc Rivers griff zum Hallenmikro, zeigte auf den 40-Jährigen und sagte: «Dirk Nowitzki, einer der Grössten aller Zeiten.»

Die Fans erhoben sich im Staples Center von den Sitzen und applaudierten dem 14-maligen Allstar, auch die Gegenspieler klatschten. Nowitzki, der als vierter Profi der NBA-Geschichte sein 1500. Spiel absolvierte, reckte sichtlich gerührt den Daumen in die Höhe.