Zum Inhalt springen

Header

Audio
Schweizer Beteiligung an Houstons Rekord
abspielen. Laufzeit 00:22 Minuten.
Inhalt

Harden-Show mit 59 Punkten Capela und Sefolosha siegen in Rekordspiel

Mit 159:158 schlägt Houston die Washington Wizards. Soviele Punkte gelangen den Texanern noch nie. Und: Steph Curry mit Handbruch.

Clint Capela und Thabo Sefolosha haben zu einem Rekordmatch von Houston beigetragen. Die Texaner erzielten beim 159:158 gegen Washington so viele Punkte wie noch nie. Capela war mit 21 Punkten der zweitbeste Skorer der Rockets und sammelte zudem 12 Rebounds. Sefolosha kam auf je drei Punkte und Rebounds.

Die ganz grosse Show lieferte indes James Harden ab. Mit dem 17. versenkten Freiwurf in Folge 2,4 Sekunden vor Schluss gelang «The Beard» die Entscheidung zum 159:158. Es war der 59. Punkt des Superstars, der das Triple Double von Neuzugang Russell Westbrook (17 Punkte, 10 Rebounds, 12 Assists) in den Schatten stellte.

Currys Warriors im Pech

Die Golden State Warriors, der Playoff-Finalist der letzten 5 Jahre, erlitt einen weiteren Rückschlag. Beim 110:121 gegen die Phoenix Suns brach sich Superstar Stephen Curry die linke Hand und fällt für unbestimmte Zeit aus. Golden State ist mit drei Niederlagen in vier Spielen in die Saison gestartet.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von mario hellberg  (fusci)
    Interessant wäre ja die % fieldgoal rate und 3 point % rate des ganzen Matches. Als ich das Resultat sah dachte ich sofort, ok doppelte Offertime, und dann vielen mir fast die Augen aus dass die Punkte in 4 quarters passiert ist. Unglaubliche Leistung von beiden Teams, ev. Hat die Defense Ferien gemacht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen