Zum Inhalt springen
Inhalt

LeBron, Schuhe und Favoriten Die heissesten Fragen vor dem NBA-Start

Was vor dem Saisonbeginn der besten Basketball-Liga der Welt zu reden gibt.

  • Wer ist der Titelfavorit?
    Bei einer Umfrage unter den 30 Klub-Managern entschieden sich 87 Prozent für Meister Golden State Warriors. Dahinter folgen Boston und Houston (beide rund 7 Prozent), ein anderes Team wurde gar nicht genannt.
  • Was lief an der Transferfront?
    Alles überstrahlt hat der Wechsel von LeBron James von Cleveland zu den Los Angeles Lakers. Kawhi Leonard ging von San Antonio zu Toronto, DeMar DeRozan nahm den umgekehrten Weg. Tony Parker (Charlotte) und Carmelo Anthony (Houston) haben ebenfalls neue Klubs.
  • Was sorgt für Gesprächsstoff?
    Die New York Knicks verzichten nach nur 2 Jahren auf die Dienste von Joakim Noah. Der noch zwei Jahre laufende Vertrag kostet die Knicks 37,8 Millionen. Bereits wird spekuliert, dass die New Yorker nächstes Jahr Kevin Durant (Warriors) holen wollen.
  • Was ist neu?
    Die NBA-Profis haben bei der Auswahl ihrer Schuhe kaum noch Regeln zu beachten. Früher mussten in der NBA mindestens 51 Prozent der Schuhe weiss oder schwarz sein, vor gut 10 Jahren wurden zusätzlich bunte unifarbene Basketballstiefel erlaubt. Sie mussten aber zu den Trikots passen.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von mario hellberg (fusci)
    Wo Lebron ist, ist auch ein Titelfavorit. Mit LA hat er nun bessere Teammitglieder, vor allem der letztjährige Rookie Ball wird weiter Schritte vorwärts machen. Golden State hatte schon dieses Jahr Glück gegen Houston, ich denke nicht das sie das nochmals packen, obwohl sie ein sehr eingespieltes Team mit Topkader sind. Hoffe auf einen Formstarken Capela bei Houston!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Sven Tschannen (SRT96)
      Alles andere als eine Titelgewinn der Warriors wäre eine riesen Überraschung. Wenn Cousins auf die Playoffs zu alter Stärke zurückfindet wird es für ein anderes Team praktisch unmöglich sein die Warriors in einer Best-of-7-Serie zu besiegen. Nicht einmal Brad Stevens‘ Celtics könnten ein Mittel finden die Mannschaft aus Oakland zu schlagen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen