Zum Inhalt springen

Header

Clint Capela.
Legende: Unterschreibt Mega-Vertrag Clint Capela. Keystone
Inhalt

Mega-Deal mit Houston Capela: 5 Jahre Vertrag, 90 Millionen Lohn

  • Clint Capela hat seinen Vertrag bei den Houston Rockets um 5 Jahre verlängert.
  • Der 24-Jährige kassiert gemäss ESPN in diesem Zeitraum 90 Millionen Dollar.
  • Damit avanciert der Genfer zum bestverdienenden Schweizer Mannschaftssportler.

Dass sich Capela in die Liga der Schwerverdiener katapultieren würde, war zu erwarten. Seit seinem NBA-Debüt vor 4 Jahren steigerte sich der 2,08 m grosse Center kontinuierlich und damit auch seinen Marktwert.

Seine Trefferquote von 65,2 Prozent während der Regular Season war Liga-Spitze. Er erzielte 13,9 Punkte, 10,8 Rebounds sowie 1,9 Blocks pro Partie im Schnitt. Houston schloss erstmals in der Klubgeschichte die Regular Season als bestes Team ab. In den Playoffs schieden die Rockets erst im Halbfinal gegen den späteren Titelgewinner Golden State aus.

Verdiente Capela in der vergangenen Saison noch rund 1,3 Millionen Dollar, so steigt sein Jahreslohn dank dem Mega-Vertrag auf 18 Millionen. Zum Vergleich: Roger Federer verdiente im Jahr 2018 bislang satte 77,2 Millionen. Das erspielte Preisgeld beläuft sich in der aktuellen Saison aber «nur» auf 12,2 Millionen. Der Grossteil der Einnahmen sind Sponsoring-Verträge.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von mario hellberg  (fusci)
    Super Entscheid von allen Seiten. Freue mich für ihn. In Houston geniesst er unter Olajuwon den besten Mentor und Centerausbildner. Der Coach weiss CC sehr gut einzubinden und Houstons Spiel kommt Clint sehr entgegen. Schade einzig das sie in den Playoffs etwas von ihrem gewohnten Weg abgekommen sind. Wennnes dieses Jahr klappen würde mit dem Titel wäre das ein Riesending. Aber das Zeug dazu hätten sie. Allerdings darf LA neu auch wieder mitgerechnet werden m. Lebron im Team.
    1. Antwort von Patrick Salonen  (Patrick Salonen)
      wobei lebron alleine es nicht richten kann. aber wird das team kontinuierlich besser machen. in 1-2 jahren werden die lakers aber wieder weit oben sein - wenn nicht zu oberst.
  • Kommentar von Mathis Furrer  (Menion Leah)
    Hab ich erst für nächste Saison erwartet. Aber umso schöner, lukrativer für ihn.
    Ich gönne es ihm sehr. Sich dort durchzusetzen ist alles andere als einfach! Gratuliere
  • Kommentar von Joni Toto  (Tschötsch)
    Einfach bitte kein möchtegern gelaber über irgendwelche verträge☝️