Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Houston kann verkürzen (Radio SRF 3, Morgenbulletin, 05.05.2019) abspielen. Laufzeit 00:10 Minuten.
Inhalt

Neue Hoffnung für Houston Erster Sieg für die Rockets gegen Golden State

Clint Capela und seine Houston Rockets können in der Playoff-Serie gegen die Golden State Warriors den ersten Sieg feiern.

Dank einem 126:121-Overtimesieg haben die Houston Rockets die Viertelfinal-Serie gegen die Golden State Warriors auf 1:2 verkürzen können. Matchwinner im ersten Heimspiel für die Rockets war James Harden mit 41 Punkten. Bei den Warriors gelangen Kevin Durant gar 46 Punkte.

Trotz lädiertem Auge überragend

Der Einsatz von Harden war lange fraglich, nachdem «The Beard» in Spiel zwei am Dienstag eine Augenverletzung erlitten hatte. Zwar waren noch deutlich Spuren eines Blutergusses im linken Auge sichtbar, das tat jedoch Hardens Leistung keinen Abbruch.

Eine wichtige Rolle spielte auch Houstons Wing Eric Gordon, der alleine in der ersten Spielhälfte 20 Punkte erzielte und am Ende auf 30 Punkte kam.

Klare Führung verspielt

Houston hätte sich die Overtime auch ersparen können, die Texaner lagen im 3. Viertel klar in Führung. Doch Durant brachte Titelverteidiger Golden State mit 4 Körben in Serie wieder heran.

Der Schweizer Clint Capela stand für die Rockets während 35 Minuten auf dem Parkett und buchte 13 Punkte sowie 11 Rebounds.

Bärenstark: Capelas Intervention

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 05.05.2019, 08:40 Uhr