Zum Inhalt springen

Header

Audio
Capela und Sefolosha verlieren (Radio SRF 3, Bulletin von 07:30 Uhr, 25.10.19)
abspielen. Laufzeit 00:12 Minuten.
Inhalt

Schweizer Duo im Einsatz Antetokounmpo vermiest Houston den Saisonstart

Clint Capela und Thabo Sefolosha verlieren das 1. Spiel der neuen Spielzeit gegen Milwaukee 111:117.

Es war ein historisches Spiel, das die Zuschauer in Houston zum Saisonstart erlebten – zumindest aus Schweizer Sicht. Denn erstmals überhaupt standen 2 Schweizer in einem NBA-Spiel für dasselbe Team auf dem Parkett.

Zu feiern gab es für Clint Capela und den neu verpflichteten Thabo Sefolosha bei Houston allerdings nichts. Gegen die Milwaukee Bucks mussten sich die Texaner mit 111:117 geschlagen geben. Und dies, obwohl man zur Pause noch mit 15 Punkten geführt hatte.

Harden trifft nichts, Antetokounmpo alles

Capela stand für die Rockets in der Startformation und erhielt über 30 Minuten Spielzeit. Mit 13 Punkten und 12 Rebounds konnte er sich ein Double-Double notieren lassen. Sefolosha durfte 10 Minuten ran und pflückte 5 Rebounds vom Brett.

Während der neu verpflichtete Russell Westbrook mit 24 Zählern Topskorer der Rockets war, enttäuschte mit James Harden der andere Superstar: Er traf nur 2 seiner 13 Würfe.

Überstrahlt und geschlagen wurden die Rockets von Giannis Antetokounmpo. Der beste Spieler der vergangenen Saison war mit 30 Punkten, 13 Rebounds und 11 Assists der Matchwinner für die Bucks.

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin von 07:30 Uhr, 25.10.19

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von mario hellberg  (fusci)
    Was ich gesehen habe stimmt mich trotzdem zuversichtlich.. houston hat ein breites Kader, viele Spieler die Scoren können und Westbrook der das Spiel auch mal schnell macht und transitionpoints macht. Sie führten teilweise ja auch mit 16. Punkten vorsprung. Einfach das 3te Viertel ist Houstons Problem. Fast immer sacken sie da ab... und Defense muss unbedingt besser werden!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen