Zum Inhalt springen
Inhalt

Sefolosha auf dem Abstellgleis Derrick Rose wirft 50 Punkte

Der ehemalige MVP führt die Timberwolves gegen die Utah Jazz zum 128:125-Sieg. Thabo Sefolosha ist erneut nur Zuschauer.

Minnesotas Derrick Rose.
Legende: Spektakulär Minnesotas Derrick Rose. Keystone

Thabo Sefolosha sah die Niederlage von Utah von der Bank aus. Wie bereits in der Nacht auf Montag kam der Waadtländer nicht zum Einsatz. Seine 5 Spiele umfassende Sperre wegen eines Dopingvergehens hätte der 34-Jährige mittlerweile abgesessen.

Emotionaler Abend für «D-Rose»

Überragende Figur beim 128:125-Sieg von Minnesota war Derrick Rose. Der MVP von 2011 erzielte 50 Punkte – ein neuer persönlicher Karrierebestwert. Beim Verlassen des Parketts verabschiedete ihn das Heimpublikum mit «MVP»-Rufen.

«Ich habe so unglaublich hart dafür gearbeitet», sagte ein emotionaler Rose unter Tränen. Seit seiner Wahl zum MVP hatte der 30-Jährige immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen und stand dem Karriereende mehrfach nahe.

Derrick Rose.
Legende: Zeigte Gefühle Derrick Rose. Keystone

James stellt Sieg sicher

Die Los Angeles Lakers mit LeBron James kamen im 8. Spiel zum 3. Sieg. Gegen die Dallas Mavericks siegten die Kalifornier zuhause dank 29 Punkten des Superstars 114:113. James verwertete 2,1 Sekunden vor Schluss den entscheidenden Freiwurf.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alessandro Meier (Aliass)
    Die schönste Sportgeschichte seit langem! Er wurde zum jüngsten MVP der Geschichte gewählt und riss sich das Kreuzband eine Saison später. Nach einem Jahr Pause reisst der Meniskus. -zwei Mal. Dann wird er mehrfach von Team zu Team geschoben. Nun, nach 1000en Stunden in der Reha konnte Rose endlich wieder sein ganzes Potential abrufen. Er ging durch die Hölle und zurück, und das nicht nur einmal, weshalb es in meinen Augen niemand gibt in der NBA der einen solchen Abend mehr verdient als er.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen