Zum Inhalt springen

Header

Video
LeBron James: «Ich wollte wie Jordan sein»
Aus Sport-Clip vom 07.03.2019.
abspielen
Inhalt

Viertbester NBA-Skorer LeBron James überholt Michael Jordan

LeBron James ist neu der viertbeste NBA-Skorer aller Zeiten. Er überholt in dieser Statistik den legendären Michael Jordan.

Dem 34-jährigen Starspieler der Los Angeles Lakers gelang sein 32'293. Punkt noch vor der Halbzeit gegen die Denver Nuggets. LeBron James ist damit der viertbeste Skorer aller Zeiten in der NBA-Qualifikation.

James hat Bryant im Visier

Vor ihm liegen nur noch Kareem Abdul-Jabbar (38'387), Karl Malone (36'928) und Kobe Bryant (33'643). Seit seinem NBA-Debüt als 18-Jähriger 2003 erzielte James im Schnitt 27,1 Punkte pro Spiel.

James (3 Titel/4 Mal MVP) wird immer wieder mit seinem grossen Vorbild Michael Jordan verglichen. «Air Jordan» gilt als bester NBA-Spieler aller Zeiten. Mit den Chicago Bulls holte er in den 90er-Jahren 6 Mal den Titel und wurde 5 Mal zum MVP gewählt.

LeBron James.
Legende: Besser als sein Vorbild? LeBron James. Keystone

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Dominik Donzé  (Domingo)
    Man dürfte dabei auch erwähnen, dass Michael Jordan nach der Ermordung seines Vaters nach dem Meistertitel 1993 zurücktrat und erst nach einem Spielerstreik gegen Ende der Saison 94/95 zurückkam. Bereits in der Folgesaison 95/96 waren die Bulls wieder die Champs, die sie vor MJs Rücktritt waren (wie auch in den zwei Folgesaisons bevor MJ erneut zurücktrat). Ohne diese Pause hätte LeBron James MJ noch lange nicht überholt... #JustSaying
  • Kommentar von Peter Schöni  (peterschoeni)
    Kleine Korrektur: Chicago gewann mit Jordan zweimal drei Titel in Folge (1991, 92, 93 sowie 96, 97, 98), nicht sechs Titel in sechs Jahren.
    1. Antwort von (SRF)
      Guten Tag
      Sie haben natürlich recht. Wir haben den Fehler korrigiert.
      Vielen Dank und beste Grüsse
      SRF Sport