Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wall-Comeback nach 735 Tagen Rockets und Raptors mit ersten Saisonsiegen

Die Houston Rockets und die Toronto Raptors gewinnen erstmals in dieser Spielzeit. John Wall sorgt für Aufsehen.

Wall
Legende: Beim Comeback nach 735 Tagen mit 22 Punkten John Wall (in blau). Keystone

Nach ganzen 735 Tagen NBA-Absenz feierte John Wall ein Comeback nach Mass: Er gewann mit den Houston Rockets (ohne Thabo Sefolosha) zuhause gegen die Sacramento Kings 122:119. Für die Rockets war es im 3. Spiel der 1. Saisonsieg, für Wall das 1. Spiel mit seinem neuen Arbeitgeber.

Walls Leidensgeschichte endet

Der Guard wusste dabei zu überzeugen. Ganze 22 Punkte liess sich Wall gutschreiben – nur James Harden skorte in seinem Team besser. Der 30-Jährige hatte sich am 29. Dezember 2018 eine Fersenverletzung zugezogen.

Nach der Operation wurde eine Infektion festgestellt, die ihn weiter ausser Gefecht setzte. Danach stürzte er zuhause und riss sich die Achillessehne. Den Beginn der laufenden Saison verpasste er, weil er sich in Quarantäne begeben musste. Wall und ein Mitspieler, der später positiv auf Corona getestet wurde, hatten sich zusammen die Haare schneiden lassen.

Auch Raptors siegreich

Zum 1. Sieg im 4. Spiel fanden auch die Toronto Raptors. Der NBA-Champion von 2019 schlug die New York Knicks 100:83. Bester Werfer war mit 25 Punkten Fred VanVleet.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen