Zum Inhalt springen
Inhalt

«Zustände wie im Zoo» Basketballer wird mitten im Spiel getradet

Dallas' Harrison Barnes wird im Spiel gegen Charlotte auf die Bank zitiert. Grund: Barnes spielt nicht mehr für Dallas.

Harrison Barnes bekam die Information im Heimspiel gegen die Charlotte Hornets (99:93) Anfang des Schlussviertels. Der 26-Jährige setzte sich klaglos auf die Bank und feuerte seine Mannschaftskollegen ein letztes Mal an.

Es ging diese Woche zu wie im Zoo.
Autor: Rick CarlisleTrainer Dallas

«Er ist ein besserer Mann als ich, so viel ist sicher», sagte Teamkollege Dirk Nowitzki, «jeder andere wäre abgehauen. Er ist ein guter Junge.» Barnes erzielte in dieser Saison im Schnitt 17,8 Punkte für die Mavericks.

2-für-1-Tausch

Dallas gibt Barnes, 2015 NBA-Champion mit den Golden State Warriors, an die Sacramento Kings ab. Im Gegenzug kommen Justin Jackson und Routinier Zach Randolph. Die offizielle Bekanntgabe des Trades erfolgte nach dem Spiel, doch zu diesem Zeitpunkt war schon alles durchgesickert.

An Mavericks-Trainer Rick Carlisle sind die turbulenten letzten Tage nicht spurlos vorbeigegangen. Zunächst hatte Dallas den lettischen Topspieler Kristaps Porzingis von den New York Knicks geholt, jetzt kam der seltsame Barnes-Wechsel. «Es ging diese Woche zu wie im Zoo», erklärte Carlisle vielsagend.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von L. C. (Vespucci)
    Gab es schon überall in den USA. Z.b. bei Duchene in der NHL, der wurde in der Drittelspause eines Spiels nach x Jahren im Team getradet. Niederreiter konnte wenigstens noch packen. Die Gehälter kompensieren aus meiner Sicht einen Teil dieses Geschäfts, aber man kann ganz sicher nicht alles auf das Gehalt schieben. Wenn jemand nach mehreren Jahren auf einen Schlag 3h Zeit hat ein Flugzeug zu besteigen und alles hinter sich lassen muss, ist sein Gehalt wohl nur ein begrenzter Trost.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen